Ein Mann, ein Herd, ein lecker Essen

herd„Ich steh dann mal am Herd“ heißt es bei Blogger Thomas Connertz (Thorbecke Verlag). Der Autor des Blogs Dreiminutenei zaubert traditionelle Rezepte mit Pfiff und bewährten Kniffen. Erst denke ich: naja, die Bilder sind ja nicht ganz überzeugend. Dann lese ich, dass Herr Connertz auf jeglichen Foodstylisten verzichtet hat und die Bilder direkt nach dem Kochen selbst geschossen hat. Sehr sympathisch und authentisch – gefällt mir gut. Auch die Tatsache, dass er auf Fachtermini verzichtet und dem Laien lieber gescheit erklärt, was er machen muss, spricht an. Die Rezepte sind übersichtlich und kompakt  das, was einem vielleicht an detallierter Info fehlt, findet man in der sozusagen „extended-Version“ auf dem Blog. Rinderroulade, Rösti, Bortsch, Schnitzel – eigentlich kenne ich das ja alles und würde genau das bei vielen Kochbüchern bemängeln, aber ich gabe zu dass ich vieles davon noch nie gekocht habe, weil mich die seitenlangen Ausführungen anderer Autoren immer etwas abgeschreckt haben. Die präzise und relativ „idiotensichere“ Weise, in der es hier präsentiert wird, reizt mich dann doch, es mal zu probieren. (Der Punkt: „Angst vor komplizierten Traditionsgerichten nehmen“ funktioniert!). In der Rubrik „Alltagsküche mit Pfiff“ verrät der Blogger clevere Tipps, mit denen man Alltbewährtes neu interpretieren kann (Bratkartoffeln mit Honig und Basilikum, Feldsalat mit Linsen oder Lachsfilet mit Balsamico-Gemüsezwiebeln). Da kriegt man richtig Hunger 🙂 „Man gönnt sich ja sonst nichts“ punktet bei mir insbesondere mit „Rinderrücken mit Sesamsalz und Zitronenmelisse“; „Etwas Süßes geht immer“ lockt mit „Creme von weißer Schokolade mit Heidelbeeren“ oder „Maracuja-Mousse mit weißer Schokolade und Himbeeren“. Ja, die Rezepte sind nicht neu, das gebe ich zu, aber die Präsentation ist ansprechend, die Umsetzung klar strukturiert und Auswahl der Kreationen rund und stimmig. Ich kann nicht sagen, was dieses Buch besser macht als das ein oder andere, aber mich überzeugt es einfach.

Anfängertauglichkeit: ☆☆☆☆
Alltagstauglichkeit: ☆☆☆
Geschenkqualität: ☆☆
Originalität: ☆☆

Advertisements