Lovely ♥♥♥ aber sowas von ❣

lovely1Schon beim Anblick des Covers summe ich in Gedanken ♫♫ Weil ich ein Mädchen bin..♫♪♫♪♪♫ denn genau diesen Charme versprüht es. Dezentes Pastell-blaugrau mit schönem Schriftzug, kleinen Schnörkeln, einem süßen Herz und diesem verheißungsvollen Titel „lovely. Backen und Dekorieren mit Herz„. Auch der Name der Autorin „Annalisa Colaianni Evangelisti“ passt da wie das Tüpfelchen auf dem i zum Erscheinungsbild. Nicht zuckersüß kischig, aber ein bisschen verträumt, mädchenhaft und herzlich. Die Autorin, die den Blog „Lisa Libelle“ schreibt, erklärt in der Einführung, „Familie ist eine kleine Welt, welche die Liebe kreiert hat“ und genau dieser widmet sie auch das Werk. Ihr Motto „Make life lovely“ lebt sie in ihrer kleinen Küche beim Backen, Kochen, Dekorieren und Bewirten der Liebsten voll aus. Besonders sympathisch finde ich ihre Aussage, dass sie keinen Wellnessurlaub braucht, sondern viele Backbleche, Kuchenformen, Ausstechförmchen, Musik und glückliche Zutaten (also solche, die bewusst und mit Bedacht gewählt wurden). Sieht schön aus, klingt schön. Los geht’s! Weiterlesen

Pfeifende Gemüse – oder so

salatSalate mit Pfiff. Schnell preiswert auch fürs Büro“ heißt es kurz und gut bei Anna Ilburg (Bassermann Verlag). Was will man da auch groß zu sagen, ist halt Salat. Optisch auf den ersten Blick ein bisschen retro und auch die ersten Seiten erinnern stark an Ernährungsratgeber der 80er, muss ich sagen. Kein Wunder also, dass wir den Hinweis erhalten, dass die Salate „satt machen und (der)(…) Figur garantiert nicht schaden“ und die beiden ersten Inhaltsseiten eine klassische Tabelle mit Nährwerten und Angaben darüber, ob party- oder bürotauglich, preiswert, schnell oder vegetarisch sind, schmückt.

Weiterlesen

Stück für Stück ’ne Portion Glück

kürbisGlücksmomente versprechen uns auch die leckeren Rezepte bei „Küchenglück mit Kürbis“ aus dem Bassermann Verlag. Fast sind wir ja schon wieder raus aus der kalten Jahreszeit, aber gerade noch rechtzeitig, um uns doch noch einmal dem Cucurbita, wie er lateinisch heißt, zuzuwenden. Als bequemer Mensch bevorzuge ich natürlich den Hokkaido, den man als einzigen nicht schälen muss und der meiner Meinung auch den größten Eigengeschmack vorzuweisen hat. Das Buch gliedert sich grob in die zwei Teile „Pikantes mit Kürbis“ und „Süßes mit Kürbis“, wobei Teil eins eindeutig umfangreicher gestaltet ist und zusätzlich in die Rubriken „Aus der Pfanne“, „Aus dem Ofen“, „Aus dem Topf“ sowie „Roh“ unterteilt wurde. Na dann wollenw ir doch mal sehen, was wir mit den gelben/grünen/orangenen Kolossen so anfangen können. Weiterlesen

Tässchen Kuchen gefällig?

mugDie Idee des „Tassenkuchen“ oder „Mug Cake“ ist ja jetzt keine neue, aber da diese Form des schnellen Nachtisch‘ sich offensichtlich großer Beliebtheit erfreut, gibt es bei Thorbecke jetzt den Nachfolgeband „Glamour Mug Cakes. Kreative Tassenkuchen mit wow Effekt„. Diesmal zeichnet sich nicht Lena Knudsen dafür verantwortlich, sondern Antje Küthe, die unter anderem bei Essen & Trinken Erfahrungen im Bereich „Versuchsküche“ sammelte. Vier Kapitel bietet das kleine Büchlein und zwar: „Köstliche kleine Kuchen – superschnell gemacht“ (die Einleitung zum Thema), „Süße Pause für Naschkatzen“, „Leckeres für Festtage“ und „Pikanter Genuss“. Besonders letzteres macht mich neugierig, da wir den Tassenkuchen bislang ausschließlich in süßer Form hatten.  Weiterlesen

30 Suppen gegen den Winterblues

Frechon_ESuppen_159014.jpgDass nichts über eine gute Suppe geht – ob als Vorspeise oder als Hauptgericht, hat Eric Frechon erkannt und liefert uns mit „Suppen“ aus dem Bassermann Verlag 30 kreative Anregungen für warme und kalte „Schlürfereien“. Schlichter Titel, farbenfrohes Cover und auch innendrin ist alles übersichtlich. Keine zusätzlichen Einteilung, weil ist ja eh alles Suppe 🙂 Dass der gute Mann Franzose ist, merkt man spätestens, wenn er das dritte mal als kleines Topping „Trüffel“ vorschlägt. Bei uns würde man da etwas moderater vielleicht „Croutons“ oder „Schinkenwürfel“ vorschlagen, in Frankreich sind die Ansprüche da wohl etwas (ein minimales etwas *hust*) höher… Weiterlesen