Lotte wird Zuckerbäckerin

sweets.jpgIch bin jetzt kein riesen Fan von Gummibärchen, Bonbons und Co, aber ab und an muss das natürlich doch mal sein. Gern dann Fruchtsaftbären oder Karamell-Produkte. Bislang habe ich mir hierbei auch eigentlich noch nie gedacht: „Könntest du ja auch selbst machen“ – bislang. denn jetzt habe ich „Sweets & Candies. Konfekte, Pralinen & Bonbons.“ von Dr. Oetker und somit den idealen Anlass, mich selbst mal in das Abenteuer Zuckerbäckerei zu stürzen. 
Das Angebot reicht von „Weiche Fruchtfondant-Bonbons“, über „Kokoswürfel weiß-rosa“, „Erdbeergelee-Würfel“, „Vanille-Mäusespeck“, „Prosecco-Erdbeer-Marsmallows“, „Orangen-Cashew-Marshmalows“, „Red-Velvet-Herzen“, „Weingummi“ und „Heidelbeer-Minz-Lollies“ bis hin zu „Erdbeerschnüre“, „Pfirsichbonbons“, „Mandarinen-Brausebonbons“, „Minzpastillen“ und „Dragierte Rosen-Mandeln“. Ein richtig bunter Mix also, der für jeden sicherlich das Richtige bereithält. Für die Schoko-Karamell-Pralinen-Fraktion gibt es nämlich ebenso „Pumpernickel-Pralinen“, „Mokkawürfel“, „Maronen-Moraschino-Stangen“, „Blätterkrokant“, „Sahne-Vanille-Konfekt“, „Chili-Pralinen“, „Sesamhelva“, „Orangen-Pistazien-Lokum“, „Swirlige Schoko-Erdnuss-Quadrate“, „Rainbow-Macadamia-Fudge“, „Nussfudge mit Schokolade“, „Torrone-Würfel“, „Weiches Pekan-Schokoladen-Toffee“, „Panforte-Konfekt White Hawaii“ und „Getreide-Honig Pops“. Das ein oder andere, was so unter Praline oder Gebäck fällt, ist mir jetzt nicht ganz neu, was mich hingegen reizt, sind die Vorstellung, Mäusespeck, Toffee (Fudge) oder Gummibärchen herzustellen. Gerade die setzen neben Geduld aber auch Genauigkeit (Einsatz eines Zuckerthermometers, den ich natürlich nicht besitze) und ein paar bis dato unbekannte Zusätze (Gummi arabicum) voraus. Mit Silikonformen und einem Fleischthermometer geht es zum Glück auch und meine ersten Gummibärchen sehen richtig toll aus 🙂
Was mich nicht ganz glücklich macht sind hier der Einsatz von Zucker und Farbstoff statt natürlichen Farben und Zucker aus Fruchtsäften. Außerdem schmecke ich das Öl, mit dem ich dir Förmchen einpinseln musste zu dominant und der Wein war auch nicht ganz optimal, den ich hierfür gewählt habe, da er ein bisschen bitter wirkt. Da muss ich wohl selbst noch ein bisschen rumexperimentieren. Für den Sommer stehen auf alle Fälle noch  „Erdbeergelee-Würfel“ und „Prosecco-Erdbeer-Marsmallows“ auf dem Plan, wenn Erdbeeren Saison haben und auch das „Quitten-Gewürz-Brot“ wird sicherlich mal probiert, sobald die Quittenzeit da ist.
Auf jeden Fall eine coole, neue und schöne Erfahrung für mich und sicherlich nicht das letzte mal, dass ich selbst Gummibärchen hergestellt habe.

Anfängertauglichkeit: ☆☆☆☆
Alltagstauglichkeit: ☆☆☆☆
Geschenkqualität: ☆☆☆☆
Originalität: ☆☆☆☆☆

Advertisements