Alle meine Gläser – autark 2018 ^^

glasDen Traum von einem riesigen Keller mit Gläsern voller Chutney, Marmelade, eingeweckten Früchten und Gemüse, angesetzten Likören und Fruchtweinen, fermentiertem Kraut und vielem mehr, den träume ich seit einigen Jahren. Das mit der Marmelade und dem Chutney habe ich 2016 erstmals in Angriff genommen, aber da ist noch verdammt viel Luft nach oben (sobald eine größere Wohnung vorhanden ist dann hoffentlich auch entsprechend im Keller oder dem Vorratsraum). Mit „Selbstgemacht im Glas. Zum Einkochen, Mitnehmen & Verschenken“ von Nikolaus Tomsich (erschienen bei Brandstätter) habe ich auf alle Fälle schon mal das passende Werk für alle hochtrabenden Pläne.  Weiterlesen

Wie fein, wie fein – noch mehr Wein

weinDass ich mich in der pfälzischen Weinszene recht gut auskenne, in der deutschen ein bisschen und ansonsten so minimal, obwohl ich mich durchaus dafür interessiere, finde ich  immer ein wenig schade. Um dem Abhilfe zu schaffen, landet diesmal „Wein. Mit allen Sinnen genießen“ aus dem Delius Klasing Verlag, von Jacopo Cossater und Fabio Petroni verfasst, bei mir auf dem Tisch. Ganz schöner Kaventsmann, das Teil. 240 großformatige Seiten umfasst dieser Bildband – denn tatsächlich sind es vor allem die fabelhaften Bilder, die mich beeindrucken. 42 Weinsorten werden vorgestellt und ich bin mir schon jetzt sicher, da es hier international wird, dass ich dabei noch viel lernen werde. Weiterlesen

Trendig? Nee, unentschlossen & wirr

kochtrends.jpgDass sich so manches Buch nicht recht einordnen lässt, was es denn nun sein soll und sein will, hatten wir ja schon. Ebenso ist es mit „Kochtrends für jeden. Super lecker – super leicht – super Food“ aus der Reihe ARD Buffet vom ZS Verlag. Wer kennt sie nicht, die Küche beim ARD, in der in frohem Wechsel allerhand Köche Ihr Können zeigen. Unter dem Aspekt „Kochtrends“ wurden einige ausgewählte hier zusammengetragen. Die Trends denen sie sich widmen sind „Clean Eating“, „Street-Food“, „Vegan“, „Gutes Fleisch“, „Super-Foods“ – also quasi alles so irgendwie. Dass das ein unkonzeptionelles Konzept ist, ahne ich bereits, denn wer soll hier angesprochen werden? Es gibt Fleisch, dann mal wieder nicht, dann nur Gesundes, aber dann auch wieder Fettiges – irritierend. Weiterlesen

Kann Genuss denn Sünde sein?

gesund.pngKlar kann er das, wenn ich da an die zuletzt rezensierten wundervollen Backbücher in ihrer ganzen Opulenz denke. Aber manche Sünden sind es ja durchaus wert, sich in Versuchung bringen zu lassen, oder? Damit wir dann aber nach all den Verlockungen wieder gut in Form sind, gibt es zum Glück auch Werke wie „Gesund Kochen ist Liebe. Über 80 ausgewogene und natürliche Rezepte.“ von Veronika Pachala aus dem ZS Verlag. Ganz ohne Kuhmilch, raffinierten Zucker und Weizen geht es hier dennoch äußerst schmackhaft zur Sache. Weil man diese Grundzutaten ja aber irgendwie sinnvoll ersetzen muss, gibt uns die Autorin im Intro eine kurze Einführung in „Reis, Getreide & Co“, „Fette & Süßungsmittel“ sowie „Superfoods & weitere Lieblingszutaten“. Milch. Fleisch, Fisch und Eier werden nicht gänzlich ausgeschlossen, die Pachala bietet uns aber auch hier alternative Produkte an.  Weiterlesen

Glückshormone am laufenden Band

Backen_macht_glcklich.jpgJa, die Tätigkeiten in der Küche – wenn man mal vom Spülen absieht – machen mich definitiv glücklich. Aus einzelnen Grundprodukten eine stimmige Speise zu kreieren, die Körper und Seele befriedigt, was könnte da besser sein? „Backen macht glücklich. Verführerische Torten, himmlische Kuchen, herzhafte Kleinigkeiten“ aus dem Fackelträger Verlag belegt dies eindrucksvoll. Eingeteilt ist der mehr als 275 Seiten umfassende Wälzer (ich glaube, ich hab selten ein so großformatiges Backbuch in der Hand gehabt – pardon in den Händen, denn mit einer bekomme ich es gar nicht erst vom Tisch hoch) in die fünf Rubriken „Backen für Faule“, „Für Wochenendbäcker“, „Der gesunde Bäcker“, „Meisterwerke“ und „Best in Show“. Das Titelbild ist eine Wucht und auch die ersten Seiten mit Inhaltsübersicht und Co sind mit ihren Mehlschicht-Arrangements so ansprechend, dass ich sofort loslegen möchte… Weiterlesen