Im seligen Zuckerrausch

IMG_4126.JPGAlle kennen wahrscheinlich diesen Cartoon, in dem es heißt „Ich bin so satt, ich mag kein Blatt – ooh, Nachtisch.“ und da ist ja auch was dran. Egal, wie viel man gegessen hat, für einen Bissen Kuchen oder einen Löffel Mousse ist immer noch Platz. Und weil man folglich auch nie genug Rezepte für Süßes haben kann, landet diesmal „Nachtisch, bitte“ von Sonja Riker aus dem Folio Verlag bei  mir auf dem Teller – äh Tisch. Fünf Kapitel „Nie alle!…“, „Alles Quark…“, „Klassiker im neuen Kleid…“, „Leicht & lecker…“, „Das Beste für Feste…“ locken mit allem, was die Backstube so hergibt. Los geht es mit Keksen, die eben wie der Name schon sagt „nie alle“ sein sollten, da sie in allen Lebenslagen passen. IMG_4130.JPG„Cranberry-Schnecken“, „Orangen-Mais-Kekse“, „Rosmarin-Heidesand“, „Mohn-Cookies“, „Shortbread“, „Brownie Four“ oder „Walnuss-Cookies“ sind einige davon und sowohl die Rezepte als auch die Bilder machen Lust. Stimmige und stilvoll arrangierte Fotos, übersichtliche Anleitungen, gespickt mit zusätzlichen Tipps und Tricks sowie Variationen, da passt einfach alles. Auch die „Quark-Rubrik“ mit „Kürbis-Käsekuchen“, „Karamell-Cheesecake“, „Zwetschgen-Quark-Kuchen“, „Buttermilchmousse mit weißer Schoko“, „Florentiner-Apfel-Joghurt-Quark“ oder auch „Himbeer-Melonen-Frischkäse-Nachtisch“ überzeugt  mich. Weiter geht es mit Klassikern wie „Mohngugl“, „Rote Stachelbeeren mit Amarettini“, „Butterkuchen mit Fleur de Sel & Karamell“, „Grüntee-Biskuitrolle mit Erdbeeren“, „Strudel mit spanischer Vanillecreme“ und „Johannisbeeren mit Mandeln“. Alles lecker und schön bebildert. Ebenso bei den Leichtgewichten, zu denen „Holunder-Joghurt-Tarte“, „Rhabarber de luxe“, „Kirschgrütze mit Kardamom und Kokosschaum“, „Erdbeer-Crisp mit schwarzem Sesam“, „Schokolade mit Tee & Ingwer“, aber uach „Mango-Litschi-Salat& Limette“ gehören. Okay, „Melone & Granatapfel“ finde ich etwas grenzwertig, weil es hier schlicht darum geht, die beiden Obstsorten mit Wodka zusammen als Shot zu servieren, aber wenn es schmeckt und noch dazu gut für die schlanke Linie ist ^^…
IMG_4129.JPGFinally folgen dann noch Vorschläge wie „Törtchen mit Himbeerantrieb“ (Fertig-Mohrenkopf mit Himbeere drauf), „Süßer Joghurt-Sahne-See“(Joghurt, Sahne, Aprikosen und Couscous), „Grissini-Schoko-Mikado“ (Grissini mit Schokospitze und Streuseln) für den Kindergeburtstag, die mich leider so gar nicht ansprechen. Viel besser dann „Erdbeer-Basilikum-Torte“, „Gebackenes Kerbel-Ei“ (beides für Ostern), „Hochzeitspraline schwarz & weiß“, „Champagner-Himbeer-Tarte“ (ebenfalls Hochzeit) und „Huzelbrot von Nonna“, „Mini-Stollen“, „Engadiner Walnusstörtchen“ und „Linzer Torte nach Oma Jörger“ (alle drei zu Weihnachten).

IMG_4128.JPG
In Summe ein sehr schönes und stimmiges Werk mit guten Anregungen, passenden Bildern und hervorragender Nervennahrung.

Anfängertauglichkeit: ☆☆☆☆ (nicht alles, aber das meiste)
Alltagstauglichkeit:  ☆☆☆☆☆ (und noch ein paar Anregungen für besondere Anlässe)
Geschenkqualität: ☆☆☆☆☆ (für alle, die es süß mögen)
Originalität: ☆☆☆ (ein schönes Buch mit tollen Fotos, aber kein nonplusultra)

© ALLE BILDER: Folio Verlag/ Sonja Riker
Advertisements