Frühling lässt sein blaues Band…

img_4178zumindest hoffe ich das sehr, denn nachdem ich „Picknick Glück. Draußen genießen in 45 Rezepten“ aus dem Hölker Verlag von Pia Deges in die Finger bekommen habe, kann ich es gar nicht erwarten, den Korb zu packen und mich mit Decke, Mann und ner schönen Flasche Wein in die Wälder und Felder zu schlagen. Schon der Einband macht Lust auf dieses „draußen“, wobei es sich hier nicht um die „in-3-Minuten-ist-alles-gerichtet“-Picknicker handelt, sondern um wohlüberlegte Planer. Deswegen gibt es vorab als Einleitung auch hilfreiche Tipps, was man für welche Art von Picknick einpacken sollte und was auf gar keinen Fall fehlen darf. Decke, Essen und Getränke sind nämlich bei Weitem nicht alles…
img_4186Grillanzünder (wenn man grillen will), Feuerzeug, Müllbeutel, Kisten, Kissen, Teller, Besteck, Kühltaschen – okay, was die hier meinen ist eher die große Schwester von dem, was ich so als Picknick kenne. Seinerzeit war man schon mehr als froh, wenn irgendwer an den  Korkenzieher gedacht hatte und man nicht mittels Kulli den Korken reindrücken musste… Deluxe-Picknick also.
Wir starten mit „Wiesen-Glück. Idylle & Genuss pur“ wo wir uns mit „Sommerbowle“, „Asia-Hähnchen im Salatblatt“, „Kalte Basilikum-Suppe mit knackigem Topping“, „Kräuterbrot mit Zitronen-Thymian-Butter“, „Handpies mit Ziegenfrischkäse und Preiselbeeren“, „Saftiger Zitronenkuchen“ oder auch „Maracuja-Joghurt-Creme“. Alles lecker und begleitet von tollen Bildern. Trotzdem finde ich, dass hier der Aspekt des Picknicks irgendwie nicht ganz stimmig ist. Für mich müssten die Gerichte hierfür hitzeresistent, kleckerfrei und problemlos transportierbar sein, was auf die meisten Sachen nicht zutrifft. Sobald ich etwas schnell verzehren muss, weil es gekühlt werden müsste oder es vor Ort anrichten muss, finde ich es irgendwie zu kompliziert. Aber ich habe ja bereits zu Anfang erkannt, dass es sich hier nicht um das einfache Outdoor-Essen handelt.
img_4179.jpg„Wasser-Spaß. Ausgiebiger Lunch am Fluss“ lockt mit „Auberginen-Röllchen“, „Kartoffelfrittata“, „Zitronigen Lachsspießen“, „Grüe Falafeln mit Tahini-Sauce“, „Rhabarber-Eistee“ und „Rhabarber-Mojito“ sowie „Obstsalat mit Kokos-Earl-Grey-Creme“. Macht alles Spaß, sieht alles köstlich aus und damit kann man sicherlich ein paar angenehme Stunden draußen verbringen. Spieße, Rohkost mit Dips, Röllchen und Co finde ich auch wesentlich praktikabler für so einen Anlass. Beim „Wald-Abenteuer. Naturnah & rustikal schlemmen“ geht es dann wiederum komplizierter zu: „Picknick-Burger mit Zwiebel-Marmelade“, „Gebackener Brie mit Feigen und Pistazien“, „Gebackene Süßkartoffeln mit Zitronen-Aioli“, „Chili con carne“ und „Apfel-Amaretto-Punsch“ wollen nämlich warm serviert und gegessen werden, müssen also vor Ort zubereitet oder zumindest erhitzt werden. Und schon ist das Picknick ein Grill-Abend. Aber bevor ich mich jetzt wieder über „das ist kein Picknick“ auslasse, lobe ich lieber nochmal die Fotografien, denn die sind durch die Bank stimmungsvoll und spitze.

img_4180.jpg
Dann gibt es noch „Freibad-Feeling. Snacks & Süßes auf die Hand“ wie „Feine Tomatentarte mit Erdnussboden“, „Kokos-Hähnchen mit cremigem Mango-Dip“, „Möhrensalat mit Ingwer-Honig-Sauce“, „Vietnamesische Sommerrollen mit Erdnusssauce“, „Ingwer-Limetten-Limonade“ und „Himbeer-Trüffel-Törtchen“.
im letzen Kapitel „Sonntags-Ausflug. Leckere Kleinigkeiten für unterwegs“ finden wir dann noch „Fleischbällchen mit Rosmarin-Dip“, „Fudge mit Salzbrezeln“, „Rosmarin-Knabbernüsse“, „Gedrehter Pesto-Zopf“, „Möhren-Cashew-Nuss-Muffins“ oder auch „Oliven-Thymian-Muffins“.
Alle Rezepte könnte ich mir super bei einem Sommer-Buffet vorstellen, aber für die Art von Picknick, die ich kenne, und die immer auch „Unkompliziertheit“ impliziert, taugen viele leider nicht. Vielleicht hätte man schlicht den Titel ein wenig anders wählen sollen?!

Anfängertauglichkeit: ☆☆☆☆ (der Großteil ist recht gut umsetzbar)
Alltagstauglichkeit:  ☆☆☆ (nicht für das Picknick, das ich kenne)
Geschenkqualität: ☆☆☆☆☆ (für alle, die gerne Picknick-Deluxe zelebrieren)
Originalität: ☆☆☆ (tolle Bilder, schöne Rezepte, aber irgendwie Thema nicht getroffen)

alle Bilder ©Hölker Verlag von Pia Deges
Advertisements