Salat – eine Frage der Definition?!

salat.jpgSalat geht eigentlich immer. Ist lecker, geht recht schnell und ist natürlich auch gesund, wenn man es nicht mit Dressing & Co übertreibt. „Mix it – love it! In 120 Salaten um die Welt“ von Katie & Giancarlo Caldesi (Hölker Verlag) verspricht schon mit dem Einband eine tolle Vielfalt der rohen Kost aus aller Welt. Bei den ersten Seiten, welche eigentlich nur die Grundzutaten zeigen, gerate ich schon ins Schwärmen – was für tolle und ästhetische Bilder. Da wusste jemand, was er tut. Auch das Ehepaar, das sich dem Leser auf einem Foto präsentiert, gefällt mir gut. Die beiden erklären uns dann, was einen guten Salat ausmacht, wie man die richtige Balance von „süß & sauer“ findet und – hier stutze ich etwas – dass der Begriff Salat sich keineswegs nur auf Blätter, Rohkost und „klassische Salate“ beschränkt, sondern bei Ihnen viel weiter als „Gerichte mit überwiegendem Gemüseanteil, denen als Eiweißquelle Fleisch, Fisch, Tofu oder Bohnen hinzugefügt werden können und die mit einer Vinaigrette oder einem Dressing serviert werden“ …..

salat2.jpgOkay, das ist dann wohl nicht ganz das, was ich vorher dachte, aber ich bin gespannt. Weitere tolle Bilder und Informationen zu Blattsalat und Kräutern, Getreide, Samen, Kernen und Nüssen, Essig und Öl sowie Ideen zum Vorbereiten, schneiden und hacken und dem anschließenden Servieren runden das ausführliche Intro ab. Dann kommen endlich die heiß ersehnten Rezepte: Naja, erstmal folgen – leider ganz ohne Bilder – Salatdressings wie „Tahin-Zitronen-Dressing“, „Soja-Ingwer-Dressing“, „Vietnamesischer Dip Nuoc Cham“, „Caesar Dressing“, „Mayonnaise“ und „klassische Vinaigrette“ mit diversen Varisationsvorschlägen.
Wir starten „Frisch in den Tag“ mit „Wassermelone & Feta mit Minz-Vinaigrette“, „Räucherfischsalat“, „Zuckerschoten & Erbsen-Pancakes mit Pfeffermakrele“, „Spinat, Bacon, Avocado & Tomaten mit pochierten Eiern“, „Schwedischer Gurkensalat“ und „Safranpfirsiche mit Bananen-Pancakes, Zitronen-Créme-frâiche & Minze“ – spätestens bei letzterem hätte ich mich jetzt ohne die Infos im Intro stark gewundert, warum ich das als „Salat“ verkauft bekomme. Weiterer Sinn hin oder her, das hat mit Salat für mich so gar  nix zu tun. IMG_4326.JPGTrotzdem sehr lecker. Was ich schade finde ist, dass einige Rezepte nicht bebildert sind, denn die Bilder sind toll und ich weiß einfach gerne vorher, wie das am Ende aussieht – oder zumindest aussehen soll. Es folgen „Leichte Vorspeisen“ wie „Grüner Smoothie-Salat“ (quasi eine Suppe), „Vietnamesisches Gemüse mit zweierlei Dip“ (nein, Paprika, Zucchini und Möhre sind kein klassisches vietnamesisches Gemüse… meintet ihr vielleicht, dass die Dips vietnamesisch sind? Da würde das bei Erdnussdip und Korianderchutney nämlich durchaus zutreffen…), „Feigen, Nektarinen, Burrata & Parmaschinken mit Honigdressing“, „Kopfsalat mit Gorgonzola dolce & warmer Bacon-Vinaigrette“, „Koreanischer Grapefruit- und Erdbeersalat“, „Gebratener Blumenkohl in Garam-Masala mit Mango-Joghurt-Dip“, „Gegrillter Tintenfisch & Kartoffeln mit grünen Semmelbröseln“, „Knollensellerie, Radieschen & Manchego mit Trüffelöl“ oder auch „Chicorée, Piquillo-Paprika & Chorizo“. Alles durchaus abwechslungsreiche und kreative Gerichte. Einziges Manko auch hier: Mehr Bilder wären schöner. Dann folgen in Kapitel drei „Salate mit Fleisch & Geflügel“ wie „Altenglischer Hühnersalat mit Orange & Berberitzen“, „Taboulé mit Lammschulter in Dattelkruste & Minz-Labné“, „Coronation Chicken mit Litschis“, „Fruchtiger Krautsalat mit knusprigem Südstaatenhähnchen & Chipotle-Creme“, „Perlhuhn & Artischocken mit Harissa-Soße“, „Obstsalat mit gebratener Ente & Fünf-Gewürze-Marinade“, „Mexikanischer Rindfleischsalat“ sowie „Tagliata mit Salsa verde, gegrillten Zwiebeln & Tomaten“. Auch hier würde ich nahezu alles essen und kriege bei den Bildern richtig Hunger.

IMG_4325.JPG
Dann gibt es „Salate mit Fisch und Meeresfrüchten“ wie „Wildreis, Kräuter & gegrillte Sardinen“, „Scharfe Garnelen mit Gurken-Paprika-Salat“, „Krebsfleischsalat mit Sellerie & Kroketten“, „Indischer Blumensalat mit Zahdas Tandoori-Lachs & Garnelen“, „Fischtacos mit Koriander-Krautsalat“ sowie Thunfischsalat Hawaii“. In diesem Kapitel werden dann zusätzlich nochmals verschiedene Salate nach ihren Herkunftsländern zusammengefasst wie „vietnamesisch“ oder „mexikanisch“.
IMG_4324.JPGDas Prinzip wird dann auch bei „Salate aus dem Garten“ weiter verfolgt, wo es spezielle Zuordnungen zu den Rubriken „indisch“ und „orientalisch“ gibt und die Rezepte für „Geröstete Rote Bete, Linsen, Walnüsse & Ziegenquark“, „Spargel mit Tomatensoße & gebackenem Zitronenricotta“, „Halloumi & Fenchelsalat mit Orangenvinaigrette“, „Geröstetes Gemüse mit Kritharáki, Basilikum, Pinienkernen & Parmesan“, „Zucchini-Carpaccio mit Melone & Ricotta“, „Portobello-Pilze, Sellerie & schwarze Knoblauchcroûtons“, „Schwarzkohl mit Dattelvinaigrette & Sauerkirschen“, „Falafelsalat mit Hummus“, „Gereibene Möhren Petersilie & Zitrone“ oder auch „Jeremys Seidentofu mit Schnittknoblauch & Chili-Bohnen-Dressing“. Das sind wirklich tolle und ausgefallene Rezepte mit ungewöhnlichen Komponenten und ausgefallenen Gemüsesorten. Gefällt mir super.
Bevor es dann süß wird, gibt es bei „Einfach kleine Beilagen“ noch Anregungen für „Kresse & geröstete mandel mit Buttermilchdressing“, „Vichy-Möhren mit Ingwer“, „Gurkenraita“, „Rosenkohl, Maronen & Radiccio“ oder auch „Salsa aus Ananas & Ingwer“.
Als „Fruchtige Desserts“ locken „Dunkles Obst mit Amaretto & Cashew-Limetten-Creme“, „Erdbeeren, Pistazien & Minze mit Rosensahne & Baiser“, „Süßer Kokosreis mit getrockneten Birnen, Aprikosen & Cashews“, „Labné“ aber auch „Gefüllte Datteln mit Feta & Minze“ oder „Rote Bete mit Ricotta, Lemon Curd & Ingwerstreuseln“.
Alles in allem ein bunter, farbenfroher und abwechslungsreicher Mix, der mich überrascht hat, aber das im eindeutig positiven Sinne.

ANFÄNGERTAUGLICHKEIT: ☆☆☆☆☆ (da man nicht große kochen oder backen muss …)
ALLTAGSTAUGLICHKEIT:  ☆☆☆☆☆ (auf jeden Fall)
GESCHENKQUALITÄT: ☆☆☆☆ (für alle, die Salate und Gemüse lieben)
ORIGINALITÄT: ☆☆☆☆☆ (definitiv sehr ausgefallene und tolle Ideen)

© ALLE BILDER Hölker Verlag/ Helen Cathcart

 

Advertisements