Elegant, edel & ziemlich steif

marteScandi chic ist nach wie vor sehr angesagt und der Lifestyle der Skandinavier ist quasi omnipräsent. Jedes Einrichtungsmagazin, jedes Wohlfühlblatt und jedes Frauenheft lobt die Einstellung und das Lebensgefühl der Menschen im Norden. Wer modern leben will, braucht irgendwie was mit „Hygge-Touch“. Da passt „Marte kocht. Rezepte und Geschichten aus meinem Cottage“ von Marte Marie Forsberg perfekt dazu, wenn obwohl sie in England lebt, verkörpert die Norwegerin den Trend perfekt. Klassisch, clean und formvollendet. Weiterlesen

She cried more more more…

anniks… Kuchen und Torte und Gebäck. Nachdem sie einen Blick in „Anniks göttlichste Kuchen: klassisch – außergewöhnlich – lecker“ von Annik Wecker (DK Verlag) geworfen hatte. Ich gebe zu, hier werde ich schwach. Das sieht aber auch einfach alles zu verführerisch aus. Locker, lecker, luftig leicht und himmlisch schön. „Muffins & kleines Gebäck“, „Aus aller Welt“, „Klassiker“, „Außergewöhnliches“ und „Torten“ entführen uns in eine zauberhafte Zuckerwelt. Weiterlesen

Schön und schmackhaft

krautWenn etwas jeden Salat noch ein bisschen geiler macht, dann sind das bei mir eindeutig Kräuter. Egal ob frischer Schnittlauch Petersilie, Liebstöckel oder Basilikum – neben Kernen ist das für mich das absolute Tüpfelchen auf dem „i“. Wie gemacht für mich Kräuerfan daher „I love Kräuter & Blüten“ von Oliver Brachat (Hölker Verlag). Blüten kenne ich zwar aus dem ein oder anderen gehobenen Restaurant, selbst verwendet habe ich sie aber daheim bislang nicht, muss ich zugeben. Eventuell ändert sich das ja aber bald – das Cover macht auf alle Fälle schon mal einen guten Eindruck. Weiterlesen

Fast zu schön zum Essen …

grünAnsprechende Fotos sind für mich bei Kochbüchern extrem wichtig. Ich will mir beim Blättern Hunger holen und Lust kriegen, das, was ich da sehe, zuzubereiten. Das funktioniert bei „Miss Grünkerns Küche. 50 Rezepetlieblinge, die keinen Aufwand machen“ von Ronja Pfuhl (Christian Verlag) ganz hervorragend, muss ich sagen. Da könnte man sich die Bilder sogar glatt an die Wand hängen, so ästhetisch und perfekt sind die.  Dass die nicht nur toll aussehen, sondern auch extrem gut schmecken, daran habe ich keinerlei Zweifel. Weiterlesen

Frühstück? Nun ja …

breakIch bin nicht der Mega-Frühstücker und unter der Woche ist mir mein Milchkaffee zusammen mit einem Joghurt oft genug. Am Wochenende darf es dann aber gerne mal mehr und ausgefallener sein. Kreative Anregungen hierfür erhoffe ich mir mit „Breakfast love. 45 geniale Frühstücksrezepte aus aller Welt“ von Elisa Paganelli und Laura Ascari erschienen im Christian Verlag. Ein erster Blick verrät mir, dass wir unter anderem nach Alaska, Island und Westafrika reisen. Ich bin gespannt. Weiterlesen