Essen, Wein & eine große Portion Liebe

food.jpgIch wiederhole mich, wenn ich hier erneut auf den Pfälzer und seine Liebe zu gutem Essen und leckerem Wein hinweise, daher geht es stattdessen schnurstracks zu „Food, Love & Wine. Die besten Rezepte zum Wein.“ von Kerstin Ghetto und Natalie Lumpp. Letztere ist bekannt als Autorin und Sommeliere, aber auch als Kritikerin bei der ein oder anderen Kochsendung. Kerstin Ghetto kenne ich als Bloggerin und verbandelt mit der Pfälzer Weinszene. Außerdem war sie jüngst erst beim Perfekten Dinner zu sehen. Beide Damen also optimal dafür geeignet, diese Themen kompakt in ein Buch zu packen.  Weiterlesen

Advertisements

Ohne Teller & Besteck? Ohne Sinn & Verstand!

fingerfoodsDa ich derzeit so ein bisschen anfange, meine eigene Hochzeit zu planen, beschäftige ich mich gerade vermehrt mit dem Thema „Fingerfood“, weil ich allen Ernstes vorhabe (jaja, man erklärt mich hier schon für verrückt) einen Teil meines Buffets selbst zuzubereiten. Dafür gilt dann aber ganz klar: gut vorzubereiten, gut zu essen und natürlich übelst lecker muss es sein. Bei „100 Fingerfoods“ aus dem Thorbecke Verlag von Sebastian Schauermann & Fabian Björnstjerna erhoffe ich mir da die ein oder andere gute Anregung. Den Thunfisch auf dem Cover finde ich jetzt nicht ganz so passen, da ich weder weiß, wie man das essen soll und auch befürchte, dass das innerhalb kürzester Zeit im Sommer eher zu Salmonellen im Bauch als Sonne im Herzen führen dürfte… Weiterlesen

Einfach? Gut! Einfach gut.

61BTijOueeL._SX388_BO1,204,203,200_Manchmal (okay, okay eigentlich ist das ja eher der Fall) bevorzuge ich Gerichte, die schnell gehen und einfach umzusetzen sind. Ofengerichte, Salate oder irgendwas, was in der Pfanne vor sich hinbrutzeln kann. Daher trifft „Simple. Kleiner Aufwand, grandioser Geschmack.“ von Diana Henry aus dem Ars vivendi Verlag genau meinen Geschmack. Dazu noch ein geprägter Einband, der schon beim Anfassen Lust macht und ein stimmiges Titelbild. Ich wäre dann bereit. Weiterlesen

Achtung, feindliches Nachbarland ;)

ben.jpgWenn der Pfälzer eines hat, dann Geschmack. Zumindest beim Wein und bei deftigem Essen. Wer sich mit Hausmannskost anfreunden kann, der findet in der Toscana Deutschands ein bisschen den Himmel auf Erden (Vegetarier und Veganer ausgenommen). Auf der anderen Rheinseite sieht man das leider ebenso – Wein und gute Küche, das findet man laut den Badernern nämlich vor allem in ihrem Ländle. Zeit, also einmal einen Blick nach „drüben“ zu werfen. „Ben Kindler kocht Badisch. Klassisch. Kreativ“ aus dem belser Verlag bietet dafür eine optimale Ausgangslage. Weiterlesen

Made by Lotte @ home

homemade.jpgDas ist ja quasi mein „Lieblingslabel“, das ich gerne allen von mir hergestellten Produkten dick und fett aufdrucken würde. Ja, ich bin immer ziemlich stolz, wenn ich Marmelade, Gebäck oder sonst was verschenken kann, das aus meiner eigenen Küche stammt. Irgendwann, so das Ziel, kann ich das Ganze dann noch um die Angabe „mit Gemüse und Früchten aus eigenem Anbau“ ergänzen, aber bis dahin freue ich mich schon über das „hausgemacht“ ganz extrem. Mindestens ebenso freue ich mich da über das Eintrudeln von „Echt Hausgemacht. Über 100 kreative Rezepte von Michael Koch“ aus dem ZS Verlag. Weiterlesen