Von der Vielfalt der Kartoffel

kartoffelEs geht doch nix über die Grumbeere, wie sie bei uns in der Pfalz so schön heißt. Bratkartoffeln, Kartoffelauflauf, Kartoffelbrei, Kartoffelstampf, Gequellte und und und. Da kann einem doch gar nicht langweilig werden. Genauso bodenständig wie der Erdapfel kommt auch das ihm gewidmete„Kartoffel auf Pfälzisch“ von Helga Rosemann (Lauinger Verlag. Der kleine Buchverlag) daher. Und weil es eben ein „Pfälzer Kulturgut“ ist, diese Kartoffel, gibt es vorab eine umfangreiche Erklärung zu deren Weg in die Pfalz, ihre Verbreitung dort (Kartoffelmuseum, Grumbeere-Markt, Kartoffelschnaps), ihre Rolle in der Geschichte und natürlich Grundlegende Infos zur Knolle selbst. Weiterlesen

Für jeden das Richtige dabei -Smörgås

smörgas.pngJa, das Problem von Autorin Tanja Dusy kenne ich: man lädt eine größere Gruppe zum Essen ein und steht vor der großen Herausforderung, dass  heutzutage je jeder irgendwas nicht isst nicht verträgt meidet und so weiter. Dusy fand die perfekte Lösung für dieses Problem in „Smörgås gemeinsam gemütlich genießen“, also quasi dem schwedischen Butterbrot. 100 Rezepte für opulente Buffets soll es geben, bei denen wirklich jeder etwas findet. Gemüse, Obst, Dips, Cremes, Fleisch (oder auch nicht), Knabbereien wie Nüsse und Grissini und natürlich Brot laden zum Tafeln ein. 15 verschiedene Bords, also Tafeln, wurden zusammengestellt. Bitte zugreifen Weiterlesen

Schnell, einfach und köstlich italienisch?!

italien.jpgMehr sogar noch, wie „50x Italien vom Blech. Einfach geniale Ofengerichte. Fisch. Fleisch. Gemüse“ aus dem EMF Verlag von Stefanie Hiekmann verspricht: schnell, lecker, frisch, gesund, unkompliziert und mit geringem Abwasch. Das klingt doch fast zu schön, um wahr zu sein, aber Ofengerichte sind ja nie verkehrt und immer dankbar, wenn man etwas Gutes zubereiten möchte ohne dafür lange am Herd dabei stehen zu müssen. Die 50 Gerichte unterteilen sich in „Vorspeisen, Snacks & Antipasti“, „Gemüse, Pasta & Vegetarisch“, „Fisch“, „Fleisch“ und natürlich „Pizza“. Weiterlesen

Sonnenblumenkern(wolf) im (Schafs-)Käsepelz

gutEinfach gut essen. Sarah Brittons schnelle vegetarische Küche für jeden Tag“ verspricht der Knesebeck Verlag mit einem farbenfrohen ansprechenden Einband. Rezepte, die einfach umzusetzen, günstig und alltagstauglich sind, verspricht die Autorin. Da man ja mit einem Buch für Vegetarier schon eine spezielle Zielgruppe anspricht, erweitert sie diese noch um die Gruppe der Veganer, Gluten-Allergiker und Rohköstler, für die sich viele ihrer Rezepte ebenfalls eignen – ich ahne Schlimmes. Schade, dass das nicht bereits dem Einband so zu entnehmen war. Ich stehe auf vegetarische Kochbücher, kann mich mit veganen aber leider so gar nicht anfreunden, weil mir hier einfach immer irgendwas fehlt.  Weiterlesen

Spiraliger Spaß – Kringel ja, aber Freude?

spiralIch habe ja bereits diverse Rezeptbücher rund um den Trend des Spiralschneiders in die Finger bekommen und bewertet – manche besser, manche weniger gut. Auch Spiralschneider habe ich mindestens 6 verschiedene bislang ausprobiert und besitze aktuell noch drei Modelle. Auch hier reichten die Bewertungen von „super“ zu „sch..“, denn nicht alle funktionieren tatsächlich so, wie man sich das vorstellt. Was bei Messen so mühelos gezeigt wird, ist in Wahrheit harte Arbeit und setzt oft stundenlanges Üben voraus. Aber so wie ich hier jedem neuen Modell eine Chance geben würde, sieht das auch bei den dazugehörigen Büchern aus. „Let’s Spiralize. Das Spiralschneider-Kochbuch“ von der TV-Köchin und Bestseller-Autorin Nicole Just (ZS Verlag) landet daher ohne Umschweife auf meinem Schreibtisch. Na, dann zeig mal, was du so drauf hast. Weiterlesen