Vielfältig – leider völlig verkannt

quitte.jpg

„Quitten. Herzhaft und süß“ kommt wie gerufen, wenn ich im Garten meiner Eltern die prallen Früchte am Baum erblicke. Was man abgesehen von Gelee, Quittenbrot und Saft damit machen kann, habe ich mich immer schon gefragt. Gelee und Chutney habe ich letztes Jahr tatsächlich schon mal gemacht, aber war irgendwie nicht davon überzeugt, dass sich Aufwand und Ergebnis wirklich die Waage halten. 30 Rezepte liefert das kleine Büchlein von Thorbecke.

Weiterlesen

Advertisements

Ein Feuerwerk der Aromen

aroma.jpgEs gibt so Bücher, die sind an und für sich von den Rezepten her simpel gehalten, erwecken aber den Eindruck der Sterneküche mit Extrahäubchen. Das „AromaKochbuch“ von Erna Kille aus dem Prestel Verlag ist so ein Fall. Theoretisch geht es dabei um ganz prinzipielle Grundgedanken der Harmonie von Aromen, aber beim Durchblättern fühle ich doch deutlich Ehrfurcht und habe irgendwie ziemlich Respekt vor den Rezepten. Könnte aber auch daran liegen, dass die Fotos mächtig Eindruck machen… Weiterlesen

Salat, Salat und noch mehr Salat

cover.jpgHeißt ja schließlich auch „Salat satt. 60 Rezeptideen für gesunde Hauptgerichte“ bei Food 52, Amanda Hesser & Merrill Stubbs (südwest Verlag). Wie der Totel schon erahnen lässt, gibt es davon reichlich und, das ist der zweite Gedanke dahinter, auch solche Versionen, die eben wirklich sättigen – schließlich kommt das Grünzeug hier als zentrales Element auf den Teller. Aufgeteilt sind die Inhalte auf die sechs Rubriken „Blattsalate“, „Salate mit allerlei Gemüse“, „Salate mit Getreide & Hülsenfrüchten“, „Salate mit Pasta & Brot“, “ Salate mit Fisch & Meeresfrüchten“ sowie „Salate mit Fleisch“. Das klingt doch schon vielversprechend und so, als ob für jeden etwas dabei sein sollte. Weiterlesen

Wunderwaffe low-carb?

low.jpgIch habe mich ja schon mehrfach darüber amüsiert, dass es ständig neue Thesen darüber gibt, was man jetzt essen soll oder darf oder auf alle Fälle meiden muss, um abzunehmen. Seit Jahrzehnten ganz vorne mit dabei : carbs, also Kohlenhydrate. Die brauchen wir zwar (wie zum Beispiel Fett) in gewissen Mengen, aber eben nicht Übermengen. Und da jeder Mensch ja auch unterschiedlich ist, bietet „Low carb typgerecht. Die individuelle 30-Tage-Fatburn-Challenge“ von Marina Lommel (südwest Verlag) mehrere unteschiedliche Programme an. Klingt auf alle Fälle gut und 30 Tage – das sollte doch eigentlich jeder irgendwie schaffen, oder? Weiterlesen

Süßes sonst gibt’s Saures? Nö, ich will Saures!

img_5755.jpgSchon als Kind konnte man  mich  mit einem Glas eingelegte Rote Bete oder Essiggurken glücklich machen und auch heute findet sich beides stets in meinem Vorratsschrank. Was läge da als näher als sich diese Vorräte einmal selbst anzulegen? Statt Gewürzgürkchen aus dem Spreewald heißt es dann Rieslinggürkchen aus der Pfalz… oder so ähnlich. Helfen soll mir dabei auf jeden Fall „Saures. Rezepte für Pickles, Kimchi, Fementiertes und mehr“ von Freddie Janssen aus dem AT Verlag. Auf dem Cover strahlt uns ganz schlicht auch nur ein kleines Gürkchen entgegen und ich weiß sofort, dass ich hier definitiv fündig werde. Weiterlesen