Schlanke Linie dank „low carb“?

low.jpgWie man wirklich schlank wird und bleibt, dafür gibt es ja abertausend Tipps und Richtlinien. Welche bei einem wirklich anschlägt, ist dann aber doch irgendwie auch Typensache. Wie diszipliniert ist man, worauf kann man eher verzichten, worauf weniger und so weiter. Ich persönlich mache mir nicht sonderlich viel aus Kohlenhydrate, da ich Brot, Nudeln und Kartoffeln problemlos ersetzen kann ohne, dass es mir fehlt. Erlaubt sind ja Gemüse, Obst, Milchprodukte, Eier, Fleisch, Fisch, Nüsse, Mandeln und Samen sowie Zucker (auf den ich übrigens auch nicht sonderlich fixiert bin) – was will man also mehr, um satt und glücklich zu sein? „Low Carb. Der 3-Wochen-Plan“ aus dem Bassermann Verlag klingt für mich also nach einer hervorragenden Idee…  Weiterlesen

Gläser richten, der Sommer kommt rein

deliDauert zwar noch eine Weile bis wir uns tatsächlich wieder im Sommer befinden, aber die ersten heimischen Obst- und Gemüsesorten laden schon jetzt dazu ein, sie zu konservieren und Vorräte anzulegen – und darum geht es heute mal wieder. „Delikatessen Manufaktur. Marmeladen, Chutneys & Co“ heißt es bei Jeanette Marquis (blv Verlag) aus dem Fernsehgarten. Bevor wir alle Basics rund ums Einmachen erfahren, klärt uns Frau Marquis noch auf, wie sie damals im Fernsehgarten gelandet ist.. naja, kann man, muss man nicht unbedingt erklären. Mich interessieren vielmehr die Rezepte und denen widmen wir uns mit „Sommer im Glas“. Weiterlesen

Carbonsäure Asparagusinsäure C4H6O2S2? Klar doch, Spargel :)

spargelDen gibt es dieses Jahr in der Pfalz verdammt früh, weil es ja bereits im Februar einige Tage richtig warm war. Jetzt im Mai kriegen wir ihn also an jeder Ecke und da lohnt sich ein Blick in „Endlich Spargelzeit. Neues und Klassisches um Genießen“ aus dem Thorbecke Verlag doch richtig. Kleine feines Büchlein mit nur rund 60 Seiten, die dafür aber vollgepackt mit Spargel in seiner ganzen Pracht. Eingeteilt sind diese Rezepte in „Suppen“, „Salate“. Vorspeisen und kleine Gerichte“, „Vegetarische Spargelgerichte“, „Spargelgerichte mit Fleisch oder Fisch“, „Spargel süß“ und „Saucen zum Spargel“. Weiterlesen

Rucki-zucki- aber veggie!

gemüseDass vegetarisches Essen keineswegs aufwändiger ist oder länger braucht, zeigt uns Udo Einenkel mit „Vegetarisch ganz einfach. Fantasievolle Rezepte aus der Bioküche“ vom blv Verlag. Da der Autor nicht nur ein passabler Koch ist, sondern ein ganz ausgezeichneter, der sogar vom Gault Millaut prämiert wurde, freue ich mich ganz besonders auf das Buch. Und dann kann er nicht nur kochen und vermittelt das Wissen in seiner Kochschule, sondern ist nebenbei auch noch als Autor – wie wir bereits wissen- sowie als Foodfotograf und Foodstylist tätig. Ein Komplettpaket also, das man da geliefert bekommt. Das gibt schon mal einen dicken Pluspunkt.  Weiterlesen

Sonnenschein haltbar gemacht

sonneDas zumindest denke ich beim ersten Blick auf „Sonne im Glas. Eingemachtes & Eingelegtes“ von Karin Iden und Oliver Brachat (Hölker Verlag), das uns neben „Basiswissen Einmachen & Einlagen“ die Kapitel „Konfitüren, Marmeladen & Gelees“, „Chutneys & Relishes“, „Eingelegtes Gemüse & Obst“, „Würzige Essige, Öle & Pestos“ sowie „Liköre, Aufgesetzte & Co“ und „Sirup & Getränke“ bietet. Das Basiswissen ist wirklich sehr ausführlich und bietet – alleine dafür gibt es von mir einen Stern extra – endlich mal grobe Angaben für allgemeine Haltbarkeiten. Dass es natürlich sinnvoll ist, sich auf seine Sinne zu verlassen, versteht sich, aber so weiß ich wenigstens, was ich angeben kann, wenn ich es verschenke.  Weiterlesen