Ringel-Kringel für wirklich alle

dreh.jpgEtliche Spiralkochbücher hatte ich in den letzten Jahren ja schon auf meinem Tisch und der Trend ist offensichtlich noch  nicht abgeebbt. „Der gesunde Dreh. Das Spiralschneider-Kochbuch. 100 Gemüsegerichte in weniger als 30 Minuten“ von Megan Flynn Peterson aus dem Unimedica Verlag ist der neuste Beweis dafür. Wie wir das schon kennen, gibt es vorab Infos zu den unterschiedlichen Geräten, die der Markt bietet, Infos zu den Obst- und Gemüsesorten, die man verarbeiten kann sowie Tipps zu Vorratshaltung und Küchengeräten, welche die Autorin für nützlich hält. Und weil wir ja „trendy“ sind, gibt es neben den eh schon glutenfreien Rezepten noch spezielle für ketogene, vegetarisch, vegane, milchfreie und paleogeeignete Ernährungsformen. Oh je. Weiterlesen

Gut ist, wenn man Gut(s)küche isst

gutsküche.jpgSchlechter Wortwitz, aber dafür ist das Buch wahrscheinlich umso besser. In „Gutsküche. Geschmack ist meine Heimat“ (südwest Verlag) von Matthias Gfrörer verspricht dieser uns eine naturnahe, saisonale und authentische Küche. Schwarz-weißes Cover – schlicht und edel, das passt zum Autor, denn Gfrörer hat im Berliner Sternerestaurant Margaux gelernt, Erfahrungen in New York und Südfrankreich und Spanien gesammelt bevor er sein eigenes Projekt, die Gutsküche auf dem Bioland-Gut Wulksfelde eröffnet hat. Weiterlesen

Nudelsuppe mit asiatischem Touch: Pho

pho.jpgNicht nur, aber auch diese gibt es in „Simply Pho. Die echte vietnamesische Küche“ von Thuy Diem Pham erschienen bei Knesebeck. Acht Kapitel von „Thuys Basics“, „Vietnam in meiner Küche“, „Suppen & Brühen“, „Straßenküche“, „Kleinigkeiten“ über „Salate & mehr“ bis hin zu „Thuys Kreationen“ und „Süße Genüsse“ entführen uns in die Küche des Küstenstaats in Südostasien, der bei mir normalerweise ganz allgemein unter „asiatisches Essen“ fällt, da ich es bislang schlicht nicht besser weiß. Hoffentlich bin ich nach der Lektüre ein ganzes Stückchen schlauer 🙂 Weiterlesen

Schema F für jedes Frühstück

porridgeTheoretisch kann ich problemlos jeden Morgen das Gleiche frühstücken: Milchkaffee und Müsli mit Joghurt mit Obst. Dabei variiert mal die Obstsorte, mal der Joghurtgeschmack oder auch das Topping. Trotzdem ist ein bisschen Inspiration nie verkehrt und die erhoffe ich mir von „Porridge. Gesund und fit in den Tag. 70 Rezepte für gesundes Frühstück aus Hafer, Quinoa und Co“ von Fern Green (DK Verlag). Das Cover verspricht schonmal ein buntes und genau  meinem Geschmack entsprechendes Erlebnis. Weiterlesen

Darf ich … Nein, nur für mich!

nur.jpgZiemlich oft ist die Ausrede für Convenience und Fastfood doch die, dass es sich gar nicht lohnt, für einen alleine zu kochen. Kenne ich nur zu gut. Deswegen schiebt Sabrina Sue Daniels dem mit „Nur für mich! Schnelle Genussküche für eine Person“ (DK Verlag) einen Riegel vor. Ab sofort gibt es also keinen Grund mehr, warum man nicht auch bei nur einem Esser den Kochlöffel schwingen sollte. „Genuss“ und „Gönnen“ sind hier die Devisen. Dabei gibt es aufwändigere und fixe Gerichte, günstigere und teurere Rezepte – ganz wie man gerade aufgelegt ist. Weiterlesen