Cin cin! Es gibt Tapas.

tapasAls Fan von Fingerfood und Kleinigkeiten zum nebenbei Essen, kam ich an „Simply Tapas. Das superschnelle Tapas-Kochbuch“ (DK Verlag) von Frédéric Schulz, Stephan Wagner und José Francisco Rodriguez natürlich nicht vorbei. Schnelle Gerichte, davon gleich mehrere, weil es eben nur Kleinigkeiten sind und damit die Möglichkeit für jeden, sich das auszusuchen, was er mag. Perfekt. Ob für den relaxten Abend zu weit auf dem Balkon, den Spieleabend mit Freunden oder die Party – Tapas kommen immer gut an. Weiterlesen

Biolek ohne Biolek

BiolekWas hab ich mich gefreut, als ich dieses monströse Werk „Biolek: Die Rezepte meines Lebens“ (Tre Torri) mit der eindrucksvollen kupfergoldenen Aufmachung auf den Markt kam. Wer kennt sie schließlich nicht, die Kultsendungen rund um den redseligen Fernsehkoch, dessen letzte Folge „alfredissimo!“ schon über 14 Jahre zurückliegt. Alfred Biolek selbst tritt kaum noch in Erscheinung, lebt sehr zurückgezogen, aber mit seinen mittlerweile 85 Jährchen sei ihm das gegönnt. Umso schöner also, nun diese ultimative Sammlung in Händen zu halten. Weiterlesen

Lebenswert leben und essen

kopenhagenDass Kopenhagen wunderbar sein muss, zeigt schon alleine die Tatsache, dass diese Stadt mehrfach als „lebenswerteste Stadt der Welt“ ausgezeichnet wurde. Gründe dafür sind unter anderem die hohen Lebensqualität, sehr viele Grünflächen, die Sauberkeit und das umfangreiche Kulturprogramm. Könnte sich also lohnen, auch mal das kulinarische Können näher unter die Lupe zu nehmen. Gesagt, getan und zwar mit „Kopenhagen. Die Kultrezepte“ von Christine Rudolph und Susie Theodorou (Christian Verlag). Weiterlesen

Stets eine Reise wert: Paris

parisWer sich ein kleines Stück Frankreich nach Hause holen möchte, der kann das hervorragend mit „Paris je t’aime. Das Frankreich-Kochbuch“ von Svenja Mattner-Shahi und Britta Welzer (EMF Verlag). Den beiden Schwestern, die sich in ihrem Blog Klara und Ida nennen, wurde schon in ihrer Kindheit von den Eltern die Liebe für Frankreich vorgelebt und auch sie selbst landeten für Studium und Beruf immer wieder im Nachbarland. Diese Verbundenheit zur Stadt der Liebe wollen sie mit dem Buch zum Ausdruck bringen. Weiterlesen

Heimat und Tradition in Bayern

bach„Einfach. Gut. Bachmeier. Heimat schmeckt am besten.“ verspricht Hans Jörg Bachmeier uns (ZS Verlag) und liefert zum Beweis „Kleine Gerichte & Salate“, „Nudeln, Gemüse & Co“, „Fisch & Meeresfrüchte“, „Fleisch, Geflügel & Wild“ sowie „Desserts“ aus seiner Region. Damit es noch ein bisschen besser schmeckt, gibt es als Sahnehäubchen Geschichten aus der Heimat – vom Alphorn bis zur Lederhose. Weiterlesen