Schön und schmackhaft

krautWenn etwas jeden Salat noch ein bisschen geiler macht, dann sind das bei mir eindeutig Kräuter. Egal ob frischer Schnittlauch Petersilie, Liebstöckel oder Basilikum – neben Kernen ist das für mich das absolute Tüpfelchen auf dem „i“. Wie gemacht für mich Kräuerfan daher „I love Kräuter & Blüten“ von Oliver Brachat (Hölker Verlag). Blüten kenne ich zwar aus dem ein oder anderen gehobenen Restaurant, selbst verwendet habe ich sie aber daheim bislang nicht, muss ich zugeben. Eventuell ändert sich das ja aber bald – das Cover macht auf alle Fälle schon mal einen guten Eindruck. Weiterlesen

Asia-Imbiss? Kann ich!

thaiIch gehe nicht sonderlich oft essen, muss ich gestehen, da ich einerseits oft bei den Preisen den Kopf schüttel und mir andererseits oft denke, dass ich das doch ebensogut daheim hinbekomme. Was ich mir aber manchmal „gönne“, wenn ich schlicht zu faul zum Kochen bin, ist der Asiate bei uns im die Ecke. Leckeres, schnelles und wirklich gutes Take-away. Was dem jetzt eventuell Konkurrenz machen könnte? „Simlpy Thai. Das superschnelle Thai-Kochbuch. Jedes Rezept in weniger als 20 Minuten“ von Nico Stanitzok, Hataikan Tapooling und Viola Lex aus dem DK Verlag. Weiterlesen

Es grünt so grün in meinem Garten

gardenAuch, wenn ich selbst keinen Garten mein Eigen nennen kann (all unsere Anbauversuche endeten in Miniwurzeln und langen Trieben ohne Früchte, da der Boden wohl zu nährstoffarm ist), freue ich mich immer riesig, wenn ich bei Mama Blutpflaumen, Mirabellen, Minze oder was auch immer ernten kann. So selbst angebaute Dinge sind schon toll. Und wenn ich dann irgendwann doch mal den passenden Garten habe, dann wir mir „Garden. Ein Kochbuch“aus dem ZS Verlag von Adam Korr, Thorsten Suedfels und Meike Stüber ganz sicher die passenden Rezepte liefern. Bis dahin genieße ich die Bilder einfach so und setze auf regionale Bauern. Weiterlesen

Frisch und grün, teils mit Hicks

drinkAls absoluter Gin-Fan sind mir Cocktails und Longdrinks mit grünem Beiwerk natürlich nicht fremd und so freue ich mich besonders auf „Frische Kräuter Drinks mit und ohne Alkohol“ von Hildegard Möller, erschienen bei Thorbecke. Ist zwar ein bisschen mehr ein Sommerthema, weil man im Winter ja eher bei Glühwein ist, aber vielleicht gibt es ja auch ein entsprechendes Warmgetränk mit Kräuterlein? Und wenn nicht, macht das Buch sicher schon jetzt Lust auf den kommenden Sommer. Weiterlesen

Für alles ist ein Kraut gewachsen

kraut.jpgAllerdings ist es – zumindest für mich – manchmal so gar nicht einfach, die Kräuter zu Hause am Leben zu halten. Zu trocken, zu nass, zu warm, zu kalt, zu wenig Sonne, zu viel Sonne – und zack, war es das mal wieder mit Koriander, Petersilie und Schnittlauch. Damit ich auch hier zukünftig einen grünen Daumen habe, liegt bei mir nun „Kräuter Manufaktur. Pflanzen, pflegen und verputzen“ (LV.Buch). Dürfte angesichts der Temperaturen derzeit zwar eher das Projekt für den nächsten Frühling werden, aber es schadet ja nie, sich früh genug damit auseinanderzusetzen. Weiterlesen