Frühling lässt sein blaues Band…

img_4178zumindest hoffe ich das sehr, denn nachdem ich „Picknick Glück. Draußen genießen in 45 Rezepten“ aus dem Hölker Verlag von Pia Deges in die Finger bekommen habe, kann ich es gar nicht erwarten, den Korb zu packen und mich mit Decke, Mann und ner schönen Flasche Wein in die Wälder und Felder zu schlagen. Schon der Einband macht Lust auf dieses „draußen“, wobei es sich hier nicht um die „in-3-Minuten-ist-alles-gerichtet“-Picknicker handelt, sondern um wohlüberlegte Planer. Deswegen gibt es vorab als Einleitung auch hilfreiche Tipps, was man für welche Art von Picknick einpacken sollte und was auf gar keinen Fall fehlen darf. Decke, Essen und Getränke sind nämlich bei Weitem nicht alles… Weiterlesen

Advertisements

Mehr Achtsamkeit für Körper und Geist

eatIch beschäftige mich regelmäßig mit aktuellen Ernährungstrends und bin auch immer daran interessiert, neue Erkenntnisse der Forschung zu erfahren. Dass sich in regelmäßigen Abständen alle Testergebnisse widersprechen, wissen wir ja. Dennoch gilt nach wie vor, dass ein gesunder Geist nur in einem gesunden Körper wohnt und da ich den gesunden Geist (oder auch Verstand) ganz hilfreich finde, bin ich dann durchaus auch um den gesunden Körper bemüht. Unumstritten ist, dass es nur eine gesunde Kombi aus „Ernährung“, „Bewegung“ und „psychische Ausgeglichenheit“ vermag, einen gesunden und stabilen Körper zu gewährleisten. Ganzheitlich soll das Prinzip daher sein und alltagstauglich. Mit „Eat Train Love. Ganzheitlich gesund mit Clean Eating und Yoga.“ vermute ich, genau diesen Ansatz zu finden, der all das verbindet. Erschienen ist das Werk von Kristin Woltmann im Irisana Verlag und verspricht uns mittels „Clean Eating“, „Yoga“ und „Achtsamkeit“ mehr Wohlbefinden und Einklang mit sich selbst.  Weiterlesen

Nord, Süd, West? Ne, in den Osten geht’s

eastAber nicht in unsern Osten, sondern in den Osten Asiens – genauer in den Südosten. Dorthin entführt uns „EAST. 130 Rezepte aus Südostasien“ von Leanne Kitchen & Antony Suvalko. Das farbenprächtige Werk (Hölker Verlag) bietet dabei neben landestypischen Gerichten auch zahlreiche wunderschöne Landschafts- und Portraitaufnahmen, die einem wahrlich den Atem rauben. Wer noch nicht selbst dort war, hat nach dieser Lektüre garantiert Lust, sich selbst einmal live vor Ort in das Abenteuer „Südostasien“ zu stürzen. Weiterlesen

Verflixt und rausgedreht – mehr Spiralen

spiralWir hatten ja bereits mehrmals das Thema Spiralschneider („Gekringelte Gemüseliebe“ und „Neue Kringel für Lotte„), wobei ich mit den beiden Büchern ja nicht ganz zufrieden war. Da das noch besser geht, musste „Spiralize it! Spaghetti aus Gemüse und Obst“ auf jeden Fall getestet werden. Erschienen ist das Buch beim Fackelträger Verlag, ausgearbeitet hat es Christina Wiedemann. Auch hier gibt es – wie bei den beiden anderen- eine Übersicht über die Hilfsmittel, die zur Herstellung von Spiral“nudeln“ taugen sowie eine Auflistung der geeigneten Obst- und Gemüsesorten. Ist gar nicht so doof, weil man dann gezielt ein einfaches Gemüse für die ersten Schritte wählen kann und nicht gleich entmutigt scheitert. Vier Kapitel erwarten uns und zwar: „Roh“, „Kochen, Dünsten & Pochieren“, „Braten & Ausbacken“ sowie „Backen“.  Weiterlesen

Sind wir nicht alle ein bisschen bal(l)a?

balaganUms „verrückt sein“ geht es hier nicht, sondern vielmehr um das Balagane, also das „Durcheinander“ wie es die Autorin Haya Molcho in „Balagan! Rezepte aus der orientalischen Küche“ selbst übersetzt. Was sie damit  meint ist, dass sie und ihre Küche zahlreiche Wurzeln überall haben. Dabei kombiniert sie besonders gerne Süßes und Salziges, Warmes und Kaltes – und davon am liebsten ganz viel. Aufgeteilt ist das Buch in „Oriental Basics: Dips, Saucen & Co“, „Orientalische Begleiter: Salate & Suppen“, „Von der Hand in den Mund: Orientalische Snacks & Fingerfood“, „Drunter & Drüber: Fleisch & Fisch“, „Drunter & Drüber: Vegetarisch“ sowie „Süße Kindheitserinnerungen: Desserts & Drinks“. Die Auswahl der Rezepte kam zusammen, indem sich die Autorin eine Woche lang mit verschiedenen Generationen getroffen, gemeinsam gekocht und gegessen hat. Eine schöne Idee. Weiterlesen