Alle satt und glücklich? Gut so!

familieZumindest ist das ein bisschen das Credo, wenn ich etwas koche, das Mann und Tochter auch schmecken soll. Der Mann ist dabei selten das Problem, mehr die Kleine mit ihren teils nicht nachvollziehbaren Neigungen und Ablehnungen. Aber bei gerade mal 23 Monaten bin ich da optimistisch, dass sich das noch legt. Unkomplizierte Gerichte, die definitiv das Zeug dazu haben, alle zufrieden zu stellen finde ich in „Familienglück. 50 super leckere Rezepte, die alle lieben“ aus der Chefkoch-Edition von Lempertz.  Das Urteil von 19 Millionen Nutzer der Seite sollten hoffentlich ausreichen, um auch bei meiner kleinen aber sehr harten Jury zu bestehen. Weiterlesen

Erinnerungen an die Omas

heimatJeder hat wohl so Gerichte, die bei ihm sofort sehnsüchtige Erinnerungen an vergangene Tage wecken. Oft sind das dann Rezepte, die von der Oma stammen. Meine Oma war Meisterin bei Buttercremetorte, Pilz-Rahm-Lendchen und Grießsuppe, wobei die geheime Zutat wegen der ich diese Suppe so abgöttisch liebte schlicht Maggiwürfel waren. Den Erinnerungen tut diese Erkenntnis allerdings keinen Abbruch und so bin ich extrem gespannt, was „Heimwehküche- Lieblingsessen aus Omas Küche“ von Birgit Hamm und Linn Schmidt (DK Verlag) eventuell an Vergessenem bei mir heraufbeschwört. Weiterlesen

Und ob ich dir folge!

followDenn das Konzept von Claudia Schilling und ihrem „Follow me. Kochen im Flow. Aus einem Rezept mach viele“ (at Verlag) ist richtig genial. Auf einer Reise  von „Pizza bis Bolognese“ über “ Risotto zu Kürbis“ bis hin zu  „Hefeteig bis Brotsalat“ und aus einem Grundrezept entwickeln sich quasi fließend weitere Ideen rund um die einzelnen Zutaten. Das macht Spaß und total Sinn. Weiterlesen

I like to noodle, noodle

ramenWas bei mir die Kartoffelsuppe ist, das ist für Sarah Gavigan die asiatische Nudelsuppe „Ramen“ – ein absoluter Seelentröster. Was sieht die Welt gleich ein Stück heller und tröstlicher aus, wenn man eine warme Suppe im Bauch hat. Sich selbst bezeichnet die Autorin von „Ramen Otaku: Japans Spezialitäten für Nudel-Nerds“ als Otaku („Besessene“) und so handelt es sich hier nicht nur um ein Kochbuch, sondern Sarah präsentiert uns sämtliche Hintergründe und Infos, die man zur Nudelsuppe wissen kann. Weiterlesen

Frisch, bunt, bayrisch

bayernIch gebe ja zu, dass es zwei regionale Küchen gibt, die es mir besonders angetan haben: die schwäbische und die bayrische. Letzere wandert mit „Frische bayrische Landküche. Neue Rezepte von der Hauswirtschafterei“ dann auch endlich mal wieder bei mir auf den Tisch. Die drei Autorinnen Bettina Eder, Christine Schilcher und Silvia Schlägel haben bei ihren Rezepten in erster Linie die Idee verfolgt, regionale Produkte einzusetzen, denn – wie sie im Vorwort schreiben – Bayern bietet mit über 40 regionalen Gemüsesorten, 20 Obst- und Beerensorten und über 400 Käsevarianten eine Fülle an Produkten. Weiterlesen