Kein Gluten? Aber Kuchen!

backenWenn man kein Gluten verträgt, muss man viele Einschränkungen hinnehmen. Leider eben ziemlich oft auch im Bereich der Süßspeisen. Kuchen und Torten sind selten möglich, was natürlich schade ist. Wie schön, dass „Backen ohne Mehl. Kaffeeklatsch glutenfrei“ von Anja Donnermeyer (Ulmer Verlag) uns zahlreiche Ideen liefert, wie alle den Nachmittagskaffee genießen können. Weiterlesen

Frühstück? Nun ja …

breakIch bin nicht der Mega-Frühstücker und unter der Woche ist mir mein Milchkaffee zusammen mit einem Joghurt oft genug. Am Wochenende darf es dann aber gerne mal mehr und ausgefallener sein. Kreative Anregungen hierfür erhoffe ich mir mit „Breakfast love. 45 geniale Frühstücksrezepte aus aller Welt“ von Elisa Paganelli und Laura Ascari erschienen im Christian Verlag. Ein erster Blick verrät mir, dass wir unter anderem nach Alaska, Island und Westafrika reisen. Ich bin gespannt. Weiterlesen

Cin cin! Es gibt Tapas.

tapasAls Fan von Fingerfood und Kleinigkeiten zum nebenbei Essen, kam ich an „Simply Tapas. Das superschnelle Tapas-Kochbuch“ (DK Verlag) von Frédéric Schulz, Stephan Wagner und José Francisco Rodriguez natürlich nicht vorbei. Schnelle Gerichte, davon gleich mehrere, weil es eben nur Kleinigkeiten sind und damit die Möglichkeit für jeden, sich das auszusuchen, was er mag. Perfekt. Ob für den relaxten Abend zu weit auf dem Balkon, den Spieleabend mit Freunden oder die Party – Tapas kommen immer gut an. Weiterlesen

Kenn ich nicht, ess ich trotzdem

gemueseWeil es sich diesmal um rein pflanzliche Zutaten handelt, deren Namen ich zum Teil noch nie gehört habe, traue ich mich, das mal so salopp zu behaupten. Tatsächlich liest sich nämlich alles in „Gemüse. Rezepte für den grünen Genuss“ von Caroline Griffiths & Vicky Valsamis (südwest Verlag) äußerst gut. Das Cover finde ich leider ein bisschen unspektakulär, aber das Buch hat es dafür in sich. Alleine schon die Einteilung in „Blüten-, Sprossen und Stielgemüse“, „Blattgemüse“, „Samen & Hülsenfrüchte“, „Fruchtgenüse“, „Kohl“, „Wurzelgemüse“, „Knollengemüse“ und „Knollen & Pilze“ finde ich ausgefallen.  Weiterlesen

Asia-Imbiss? Kann ich!

thaiIch gehe nicht sonderlich oft essen, muss ich gestehen, da ich einerseits oft bei den Preisen den Kopf schüttel und mir andererseits oft denke, dass ich das doch ebensogut daheim hinbekomme. Was ich mir aber manchmal „gönne“, wenn ich schlicht zu faul zum Kochen bin, ist der Asiate bei uns im die Ecke. Leckeres, schnelles und wirklich gutes Take-away. Was dem jetzt eventuell Konkurrenz machen könnte? „Simlpy Thai. Das superschnelle Thai-Kochbuch. Jedes Rezept in weniger als 20 Minuten“ von Nico Stanitzok, Hataikan Tapooling und Viola Lex aus dem DK Verlag. Weiterlesen