Authentisch, aber sehr schnörkellos

passion.jpgNormalerweise bin ich ja immer ein Freund von ehrlichen und authentischen Rezepten und Büchern, die einem nichts vormachen. Manchmal ist dieses authentische aber irgendwie dann auch wieder ein bisschen zu nüchtern und spricht mich persönlich leider nicht richtig an. „Gennaros Passione. Die klassische italienische Küche“ aus dem Ars Vivendi Verlag von Gennardo Contaldo ist so ein Fall. Der rüstige Herr ist Italiener mit Leib und Seele und seine Rezepte repräsentieren genau das. Fehlende Bilder kombiniert mit teils sehr einfachen und schlichten Rezepten sind da aber leider eine ungünstige Kombi. Weiterlesen

Mia san mia – so kocht Bayern

bayern.jpgWenn gerade das Schwabenländchen sich so schön präsentieren durfte, darf natürlich auch Bayern nicht fehlen. „Die echte Bayrische Küche. Essen, trinken, feiern!“ heißt es da bei Dr. Barbara Rias-Bucher im limosa-Verlag. Manchmal kann man ja zwischen den schwäbischen und den bayrischen Gerichten nicht so ganz klar trennen, denn es gibt zahlreiche Gerichte, die beide für sich beanspruchen – da haben wir es mit Saumagen, Leberknödeln und Dampfnudeln in der Pfalz doch etwas einfacher. Bevor es aber an die Rezepte geht, singt die Autorin ein kleines Loblied auf die Region und führt ein bisschen in die bayrische Geschichte ein, die erklärt, warum es sich um eine bescheidene und sparsame Küche handelt. Weiterlesen

Warm ums Herz und warm im Magen

herd.jpgGenau darum geht es bei den Rezepten von „Herdwärme. Eine kleine Kochschule für das große Glück zu Hause.“ (kailash), die Okka Rohd in dem Bestreben zusammengetragen hat. Das Glück in der Küche soll mit traditionellen Klassikern erkocht werden und so  lernen wir hier Gerichte, die bei vielen sicherlich Erinnerungen an die Kindheit wecken und irgendwie schon immer auf den Tisch kamen und immer noch kommen, von Grund auf zu kochen. Okka, die ich selbst unter anderem aus der Glamour und anderen Zeitschriften als Redakteurin kenne, bezeichnet sich selbst als begeisterte aber nicht überragende Köchin. Um die Rezepte möglichst ideal umzusetzen, hat sie sich daher für jedes einzelne einen Experten zur Hilfe geholt. Dann sollte ja nichts mehr schief gehen… Weiterlesen

Doppelte Inselfreuden

0Da Zypern ja gleich zu zwei Ländern gehört, also zu Griechenland und zur Türkei, ist auch die Küche dort entsprechend vielschichtig und höchst abwechslungs-reich. In „Aphrodites Küche: Der Geschmack von Sommer und Zypern“ bringt uns Bloggerin Christina Loucas ihre von unterschiedlichen Einflüssen geprägte Heimatküche näher. Und nicht nur türkische und griechische, sondern auch syrische, libanesische und israelische Traditionen sind hier deutlich spürbar. Die perfekte Mischung also, um sich mit großer Sicherheit den perfekten Sommer-Mix auf den Teller zu holen. Weiterlesen

Happiness is homemade – oh, yes!

1.pngEs gibt manchmal so Bücher, da blättert man ein paar Seiten und ist innerhalb weniger Sekunden absolut glücklich. Mir ging das gerade bei „Hommade Happiness“ von Chelsea Winter aus dem Ars Vivendi Verlag so. Warum? Ich kann es nicht genau sagen, aber irgendwie ist die Mischung der Rezepte, der Fotos zu den Rezepten aber auch zur Autorin und ihrer Umgebung genau mein Ding. Das alles strahlt so eine Entspannung und Zufriedenheit aus, dass ich sofort Teil davon werden möchte. Klingt jetzt unglaublich kitschig, ist aber so. Weiterlesen