Mehrere Hände – ein Prinzip

0.jpgWer schon enmal versucht hat, abzunehmen, der weiß, dass das kein leichtes Unterfangen ist. Welche von den 1000 Methoden passt zu mir, ist für mich praktikabel – auch langfristig – und bringt vor allem wirklich was? Einen neuen Ansatz liefert dabei Suzy Wengel mit ihrem Werk „Schlank mit dem Handvoll-Prinzip: Die einfachste Diät der Welt“ (südwest Verlag). Klingt zumindest so, als wäre das total easy zu verstehen. Das Prinzip besteht dabei darin, dass man einfach mit den Händen die Portionen abmisst, die man zu sich nehmen soll. Zudem lernt der Diätwillige auf diesem Wege angeblich, sich wieder vernünftig zu ernähren udn auf seinen Körper zu hören. Weiterlesen

Advertisements

Der kann wirklich kochen !

coverEs gibt so ein paar Sendungen im Fernsehen, für die ich eine absolute Schwäche habe. Manche davon, muss keiner nachvollziehen können – wenn zum Beispiel 20 Frauen sich absolut lächerlich machen, um einem mittelmäßigen Möchtegern-Macker zu gefallen oder junge Mädels verzweifelt auf ein Foto hoffen. Eine aber, die möchte ich jedem Koch-Fan wirklich ans Herz legen: The taste. Ich habe nahezu jede Folge aller Staffeln gesehen und brenne auf jede Fortsetzung des Konzepts. Genau mit diesem ist auch Tobi Stegmann, der Autor von „Rock’n’Soul Kitchen“ (ZS Verlag) bekannt geworden. Weiterlesen

Dolci aus bella Italia. Delizioso!

1Das erste, was mir nach rund 10 Seiten auffällt: Hier ist wirklich alles süß. Es ist einfach schon viel zu lange her, dass ich das letzte Backbuch in den Händen hielt. Jede Menge Zucker, Butter, Eier, Mehl und als Ergebnis daraus noch viel mehr süße Leckereien. „Backen. Dolci, Tartes und zauberhafte Küchen“ von Melissa Forti aus dem Prestel Verlag macht schon mit dem Einband, der die Bäckerin, eindeutig eine Vertreterin des Rockabilly mit großflächigen Tattoos, zeigt. Die ersten Fotos und die kaligraphische Gestaltung der Einleitung finde ich schon einmal super. Und dass Tim Mälzer das Vorwort geschrieben hat und sagt »Mehr Italien kann man in ein Stück Kuchen nicht reinbacken.«, spricht ja auch für sich, oder?! Weiterlesen

Kochst du noch oder bloggst du schon?

coverBlogs rund um die Welt des Essens gibt es mittlerweile ja wie Sand am Meer. Wer sich einen kleinen Überblick verschaffen möchte, was es noch so alles gibt und sich dabei die ein oder andere Inspiration erhofft, der ist mit „Wie wir kochen. Die besten Foodblogs und ihre leckersten Rezepte“ von Julia Stenz aus dem Prestel Verlag gut beraten. Nach einem Vorwort von Eva Biringer, selbst Bloggerin und zudem Journalistin für Zeit Online im Bereich Food, kommt auch noch die Herausgeberin, Bloggerin und freie Journalistin, zu Wort bevor uns auf den kommenden Seiten 27 Bloggerinnen und Blogger-Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sich und ihren Blog präsentieren (- einzene Blogger gibt es diesmal nicht). Weiterlesen

Sommer, Sonne, Smoker-Steaks

0Sobald sich die Sonne das erste mal ein winziges bisschen zeigt, heißt das für alle Baumärkte und Gartengeschäfte: „Leute, lasst uns Werbung für Grills machen“. Gefühlt ab Februar wird dann wöchentlich beworben, was man sich so alles anschaffen könnte, damit Mann (!) sein Fleisch noch exklusiver und wertiger zubereiten kann. Längst vorbei die Zeiten, wo es ein schönder Grill eben tatsächlich eines konnte: Grillen. Heute wird geräuchert, gedämpft, gesiedet und was weiß ich noch alles. Keine Frage also, dass es hierzu auch das entsprechende Buchmaterial, wie zum Beispiel „Der Griller. Das leckerste Buch der Welt. Die besten Rezepte zum Grillen, Smoken, BBQ“ aus dem Delius Klasing Verlag, geben muss. Weiterlesen