Rucki-zucki- aber veggie!

gemüseDass vegetarisches Essen keineswegs aufwändiger ist oder länger braucht, zeigt uns Udo Einenkel mit „Vegetarisch ganz einfach. Fantasievolle Rezepte aus der Bioküche“ vom blv Verlag. Da der Autor nicht nur ein passabler Koch ist, sondern ein ganz ausgezeichneter, der sogar vom Gault Millaut prämiert wurde, freue ich mich ganz besonders auf das Buch. Und dann kann er nicht nur kochen und vermittelt das Wissen in seiner Kochschule, sondern ist nebenbei auch noch als Autor – wie wir bereits wissen- sowie als Foodfotograf und Foodstylist tätig. Ein Komplettpaket also, das man da geliefert bekommt. Das gibt schon mal einen dicken Pluspunkt.  Weiterlesen

Gerührt, geschüttelt und geschlürft

1175 Mädels-Cocktails cover.indd„Realität ist eine Illusion, die sich aus Mangel an Drinks einstellt.“ (Udo Lindenberg) … aber wir wollen hier jetzt keineswegs verkennen, dass auch Alkohol nicht ganz ungefährlich ist, bzw. stets in Maßen und nicht in Massen genossen werden sollte. Deswegen gibt es mit „Mädels-Cocktails. Mit und ohne Alkohol“ aus dem Thorbecke Verlag auch gleich ein paar Anregungen ohne Umdrehungen. 30 leckere Rezepten bieten hier die Basis für den nächsten lauen Sommerabend auf dem Balkon und beim Blättern stellen sich erste Frühlingsgefühle ein… Weiterlesen

Das Ländle zu Gast in der Pfalz

img_4187Im Hinblick auf „drohende“ Hochzeiten, runde Geburtstage und allerlei Familienfeste in diesem Jahr, decke ich mich schon mal vorsorglich mit allerlei Büchern rund um Fingerfood, Tapas & Co ein. „Fingerfood schwäbisch gut. Tapas aus dem Ländle“ aus dem Ulmer Verlag von Nileen Marie Schaldach macht dabei den Anfang. (Die Autorin verfasst in ihrem Blog schaetzeausmeinerkueche.de schon länger kreative Rezepte aus Schwaben und der Welt.) Der Einband vermittelt mit Schupfnudeln am Spieß schon mal eine erste gute Idee – muss ja nicht immer alles hochtrabend Lachsröllchen, Püfferchen mit Schäumchen und Gläschen mit Schlückchen sein. Auch ein kleiner Happen darf mal etwas sättigender sein und genau das erhoffe ich mir hier.  Weiterlesen

Dip it, Baby

tomate.jpgIch hab ja ein absolutes Fable für Dips. Ob mit Salzstangen, Gemüsesticks, Nuggets oder was auch immer – ich liebe es, zu dippen. Da kann man ohne großen Aufwand aus einem Grundrezept meist x-Versionen herstellen und so unzählige Varianten schaffen. Deswegen habe ich daheim immer Saure Sahne und Hüttenkäse im Kühlschrank – bei mir die Basics für fixe Dips. Daneben dann noch frische Kräuter, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln oder Knoblauch, ein paar Gewürze, gerne auch mal frische Tomaten und im Handumdrehen steht der Feierabendsnack auf dem Tisch. Für mehr Anregungen gibt es jetzt „Tomatenpesto und Ingwersenf. Senf, Dips & Gewürzmischungen selbst machen“ von Susanne Oswald, erschienen bei Thorbecke.  Weiterlesen

Familienrezepte mit Spaßfaktor

yummyYummy! Lieblingsrezepte für die ganze Familie“ heißt es bei Susanne Klug (ZS Verlag). Die Autorin präsentiert uns hier ein Kochbuch für alle, das neben Rezepten und allerlei Tipps & Tricks („Gewusst wie“) auch immer ein paar Seiten im Anschluss an die einzelnen kapitel bereithält, auf denen man sich Wichtiges notieren kann oder die Kleinen sich künstlerisch austoben dürfen während die Großen am Herd stehen. Die sieben Kapitel stehen den Mottos „Gute-Laune-Snacks“, „1,2,3 – Essen ist fertig“, „Family Time“, „Heute was Besonderes“, „Heute kocht Papa“, „Die Mini-Küchenchefs“ und „Das Beste zum Schluss“. Dass es sich hier tatsächlich um ein Kochbuch handelt, bei dem auch die Kinder bereits in die Küchenarbeit eingebunden werden sollen, ist ein wichtiges Anliegen der Autorin, das sie bereits im Intro hervorhebt. Um möglichst nah dran zu sein, an der Familie, gibt es nicht nur Bilder der Gerichte, sondern auch solche aus dem Familienalltag der Verfasserin. Schöne Idee. Weiterlesen