Schnell und einfach: Blätterteig

teig.jpgWenn ich für eine Party ohne großen Aufwand und richtig fix was Zaubern möchte, geht  nichts über Blätterteig. Ob mit Zimtzucker als süße Rollen, mit Pesto als Schnecken oder mit Käse und Schinken als Hörnchen – das Zeug geht einfach immer, wird generell spätestens dann mit den letzten Gästen im Laufe des Abends auch noch leer, egal wie viel man davon gemacht hat und irgendwie mag es ja auch jeder. War also nur eine Frage der Zeit bis ein Buch wie „Party-Ideen mit Fertig-Blätterteig pikant & süß“ (Bassermann Verlag) von Guillaume Marinette“auf den Markt kommt. Weiterlesen

Drei-Gang für Einsteiger

kochenDas erste mal mehrere Gänge zu kochen, ist schon eine Herausforderung. Alles soll zum richtigen Zeitpunkt fertig und perfekt gegart, richtig temperiert und natürlich lecker sein. Damit das auch all denen gelingt, die sich bislang noch nicht daran getraut haben, gibt uns Ursula Furrer-Heim mit „Kochen für Freude. Einfach. Entspannt. Zum Vorbereiten“ (erschienen im at Verlag) dafür die richtige Anleitung an die Hand. 20 verschiedene Menüs erwarten uns in den vier Rubriken „Die Kräuter sprießen“, „So schmeckt Sonne“, „Rascheln im Laubwald“ und „Die Schneeflocken tanzen“. Klassische Rezepte ohne komplizierte Zubereitungen oder Zutaten. dafür mit einem genauen Zeitplan – klingt doch locker. Weiterlesen

Tunken, stippen, dippen – yeah

dipZiemlich oft kommt nach der leeren Chipstüte das schlechte Gewissen und flüstert: „Na, wieder mal zu faul gewesen, dir eine gesunde Alternative zu machen?“. Dabei ist es doch eigentlich so einfach – ein paar Gemüsesticks, ein paar Brotstangen und dazu eine kleine Auswahl leckerer Dips. Damit mir das in nächster Zeit einfach ein bisschen leichter von der Hand geht und der Griff zur Chipstüte seltener erfolgt, landet bei mir „Dips und Snacks für Apero und Party“ von Luc Sananes und Olivier Chini (Thorbecke) auf dem Tisch. Was für eine Party taugt, muss doch dem gemütlichen Fernsehabend allemal gerecht werden können, oder? Weiterlesen

Eher „hin und her“ statt „hin und weg“

hin.jpgHundert erprobte und bewährte Rezepte für den Alltag verspricht Claudia Schilling (at Verlag) in „Hin und Weg. Lunchbox-Rezepte für Picknick und unterwegs. Mit den schönsten Boxen zum Selbermachen.“ Ob auf der Wanderung, im Büro oder am Strand- für alle Situationen soll es hier die passenden Ideen geben, das klingt doch nach dem perfekten Buch für den nahenden Sommer. Neun Kapitel vom „Mittagstisch“ über „Alles im Brot“, „Mehr als Grün“ und „Kinderleicht“ über „Unter freiem Himmel“, „Heißes für kalte Tage“, „Guten Morgen“, „Auf die Hand“ und „Zum Knabbern“ sollen uns für alles wappnen. Weiterlesen

Für jeden das Richtige dabei -Smörgås

smörgas.pngJa, das Problem von Autorin Tanja Dusy kenne ich: man lädt eine größere Gruppe zum Essen ein und steht vor der großen Herausforderung, dass  heutzutage je jeder irgendwas nicht isst nicht verträgt meidet und so weiter. Dusy fand die perfekte Lösung für dieses Problem in „Smörgås gemeinsam gemütlich genießen“, also quasi dem schwedischen Butterbrot. 100 Rezepte für opulente Buffets soll es geben, bei denen wirklich jeder etwas findet. Gemüse, Obst, Dips, Cremes, Fleisch (oder auch nicht), Knabbereien wie Nüsse und Grissini und natürlich Brot laden zum Tafeln ein. 15 verschiedene Bords, also Tafeln, wurden zusammengestellt. Bitte zugreifen Weiterlesen