Grüner wird's doch

greenNachdem ich mich ja bereits mit diversen Büchern zum Thema „Nachhaltigkeit“ auseinandergesetzt habe, komme ich an „The Green Life: Der Wohn-Guide für ein nachhaltiges Leben: Umweltfreundlich, natürlich, plastikfrei – [Mit über 200 Abbildungen]“ von Marion Hellweg, erschienen bei Prestel, definitiv nicht vorbei. Schon das Cover ist genau mein Stil – will ich auch haben. Sofort.
In der Rubrik „Hometours“ werden uns sechs verschiedene Wohnräume von unterschiedlichsten Familien und Alleinstehenden vorgestellt, die alle eines gemeinsam haben: Naturmaterialien wohin man schaut. Ob Ferienhäuschen in Dänemark, das Öko-Haus der Winzerfamilie oder auch Bungalow in Südaustralien – hier geht es international zu. Schnell wird dabei aber klar, dass man sich das nur leisten kann, wenn man entsprechend Geld hat oder sehr sehr viel handwerkliches Geschick. Auf mich trifft beides nicht zu, weswegen ich wohl nicht allzu bald in so einem schönen Eigenheim wohnen werde. 
Daneben gibt es Tipps zur Einrichtung einzelner Räume „Raum für Raum“, Interviews mit Bloggern und viele Anregungen, was man alles selbst machen kann, wo und wie man Müll vermeiden kann, Altes upcyceln und nachhaltiger leben kann. Und da sich in diesem Buch viel um das optimale Einrichten und die Wirkung der einzelnen Materialien dreht, gibt es abschließend auch noch eine komplette Materialkunde, in der Glas, Metall, Stein, Holz, Bambus, Korb, Stoff, Wolle sowie Papier und Tapete näher betrachtet und auf mögliche Einsätze hingewiesen wird. Kleine DIY-Projekte gibt es obendrauf. 
Wer sein Zuhause ein bisschen entrümpeln möchte und dabei nachhaltig und biologisch umrüsten möchte, der bekommt hier gute Tipps. Wie man wo Ordnung und Luft schafft, wie man durch Reduktion bessere Effekte erzielt usw. Alles schön und anschaulich erklärt, wobei mich die wunderbaren Häuser, die hier vorgestellt werden ja ein bisschen neidisch werden lassen. Aber vielleicht kann ich ja mit den hier vorgestellten Inspirationen auch ein bisschen sparen und komme dem Traum vom naturverbundenen Häuschen im Grünen zumindest ein kleines Stückchen näher.