Liebe, Kitsch und Pastelltöne

Love & 4Wenn ich eines in den letzten Monaten gelernt habe, dann vor allem, dass sich  mit dem Thema „Hochzeit“ richtig Asche machen lässt. Wenn du beim Frisör statt einer Hochsteckfrisur eine Brautfrisur machen lässt, statt eines Blumenstraußes einen Hochzeitsstrauß bestellst und statt eines Rings einen Ehering anfertigen lässt, legst du mal eben rund 50 % Aufpreis drauf. Ebenso funktioniert das übrigens mit den Themen „Haustier“ und „Geburt“ – nur so als Tipp für alle, die noch darüber nachdenken, sich mit irgendwas selbstständig zu machen. Aber mal zurück zu den positiven Aspekten des Heiratens …. wie zum Beispiel der Hochzeits-Edition von Herder.
love &Diese besteht aus einem kleinen Postkartenbuch „All you need is love &„, einem Wedding- Planer von Susanne Rademacher, der als „Stilvoll Heiraten“ daherkommt und „Unsere Love Story„, dem Hochzeits- und Liebesalbum („Wir 2 und unsere schönsten  Momente. Ein Schatzbuch so einzigartig wie unsere Liebe.“) Sorry, aber alleine bei diesen Bezeichnungen fühle ich mich so in die kitschigen Szenarien von „Tüll und Tränen“ versetzt, erwarte, dass gleich Frooooonk um die Ecke springt, dass ich Gänsehaut  bekomme. Aber so wie manche Bräute ja auch bei der Brautkleid-Anprobe in Tränen ausbrechen, wird es sicherlich etliche Bräute geben, die hier schier in Verzückung geraten. Love & 3Aber werfen wir mal einen Blick auf die inneren Werte der drei Stücke:
„All you  need is love“ enthält 10 Postkarten, die alle mit „All you need is…“ beginnen. Als Ergänzung gibt es dann wahlweise „good vibes“, „a sister“, „books, books, books“, „Weltherrschaft“, „Shoes“ oder auch „Glitzer“. Sorry, aber da ist eine Postkarte vielleicht noch ganz originiell, aber was soll ich mit den restlichen neun machen? Das mag Teenies ansprechen, aber bei Frauen ü-20? Nee, dafür würde ich persönlich nie im Leben 12 € ausgeben.

stilvoll„Stilvoll heiraten“ möchte uns als Ratgeber und Organizer dabei helfen, perfekt vorbereitet und tiefenentspannt in den großen Tag zu starten. Eine Timeline sagt uns, wann wir uns um was kümmern müssen, ein Brainstorming-Board hilft bei den ersten Ideen, Wir erhalten Tipps zur Wahl des Kleides, den dazugehörigen Accessoires, der Wahl der passenden Marke und dem restlichen Styling. Auch der Blumenschmuck, der Anzug des Bräutigams oder die Eheringe – für alles gibt es hilfreiche Informationen, Adressen und Experteninterviews. Im zweiten Kapitel, das erste steht unter dem  Motto „Das perfekte Hochzeitsoutfit“, folgt dann „Team Braut“ mit Brautjungfern, Blumenkindern, Junggesellinenabschied, Budgetplanung und mehr.
stil2Hier bleibt also bei jeder noch so detaillierten Planung kein Aspekt unberücksichtigt – ziemlich beeindruckend, wie hier an alles gedacht wird. Wobei ich mich wundere, dass es hier Tipps für den JGA gibt, weil dieser doch eine Überraschung für die Braut sein soll und nicht von dieser zu organisieren ist?!
Bstil1.jpgei „Die Gäste“ dreht es sich dann um die Gästeliste mit Einladung, Menükarte, Programmheft oder auch Dankeskarten, die Sitzordnung, Übernachtung und Transfer … so auf einem Haufen betrachtet macht mir das ein bisschen Angst, was es da doch alles zu beachten und zu bedenken gibt. Von der Expertin Rademacher gibt es zu jedem Kapitel dann auch nochmal eine kleine Übersicht mit extra Hinweisen – sehr dankbar.
Danach dreht es sich dann natürlich auch noch um den Tag selbst mit Einzelheiten wie der Trauung, dem Sektempfang, dem Essen, der Location, dem Programm und dem Hochzeitstanz. Mit „Tipps und Checklisten“ abschließend liefert die Autorin dann noch einige hilfreiche Listen zu den vorherigen Kapiteln, die uns dabei unterstützen, wirklich nichts zu vergessen und dem großen Tag  mit der Gewissheit entgegengehen zu können, hervorragend vorbereitet zu sein.
loveDas dritte Buch, „Unsere Love Story“ hielt ich irrtümlich erst für ein Gästebuch. Stattdessen handelt es sich dabei um ein extrem schönes und liebevolles Album für das Paar, welches dieses gemeinsam ausfüllen kann, um Erinnerungen festzuhalten. Vom ersten Treffen über den ersten Kuss bis hin zur ersten gemeinsamen Nacht, der gemeinsamen Wohnung und natürlich bis hin zur Hochzeit werden zahlreiche kleine und große Momente abgefragt.

love4Ich gebe zu, dass ich es fast schon bedauere, das Buch erst jetzt gefunden zu haben, denn was mein Zukünftiger beim ersten Date getragen hat, was sein erster Satz war oder wann das erste „ich liebe dich“ gesagt wurde, weiß ich tatsächlich nach 2,5 Jahren Beziehung – Schande über mein Haupt – schon nicht mehr. Trotzdem finde ich das Buch unglaublich inspirierend und schön gemacht. Genau diese Dinge sind es nämlich, die man nicht vergessen sollte und sich ab und an bewusst machen muss. Wie der Mann so schön feststellt: „Und wenn wir mal Krach haben, können wir da nachlesen, was wir aneinander lieben“.

love2
So schaut es aus 🙂 Und genau darum werden wir das auch mit richtig viel Herzblut ausfüllen. Danke Herder – schöne Idee!

Fazit: Das Postkartenbuch kann man sich schenken, der Planer ist wirklich umfangreich und für alle, die Angst haben, irgendwas zu vergessen perfekt, aber das Album ist der absolute Knüller und sicherlich auch für die ein oder andere Freundin das perfekte Geschenk, wenn deren Hochzeit ansteht.

Advertisements