Rosen, Tulpen, Nelken … oder so ähnlich

Minze.jpgZumindest die Rose kommt bei „Minze Salbei Rose. Rezepte mit Kräutern und Blüten“ (at Verlag) wirklich vor, außerdem Basilikum, Fenchel, Koriander, Oregano, Rosmarin, Thymian, Lavendel, Jasmin und Orangenblüte. Autorin Lily Diamond spricht sich nach einem sehr spirituellen Intro für biodynamische Ernährung und ein ganzheitliches Konzept von Nahrung und Körperpflege aus. Aufgewachsen in einer Kommune zogen die Eltern früh nach Maui, wo sie sich größtenteils selbst versorgten und ihr Grundstück mit allem Notwendigen bepflanzten. Zwar lebt sie heute in LA, die Erinnerungen an die Macht der Pflanzen blieb aber so gut in Erinnerung, dass daraus eben jenes Buch hervorging. Klingt erstmal ein bisschen abgehoben, aber irgendwie auch schön … Weiterlesen

Ei, was bist du denn für ein Kraut?

img_5517.jpgIch liebe Gewürze und Kräuter, muss aber zugeben, dass ich die meisten nur vom Namen, vom Geruch und in getrockneter und gemahlener Form kenne. Würde man mir in der feien Natur die zugehörigen Pflanzen zeigen, stünde mir wohl nur allzuoft das sprichwörtliche Fragezeichen ins Gesicht geschrieben. Höchste Zeit also, meine Wissenslücken mit „Gewürze. Auswählen, Kombinieren, Schmecken“ von Lior Lev Sercarz (DVA) zu beseitigen. In Amerika scheint der gute Mann eine richtig große Nummer zu sein – ich bin gespannt. Immerhin 300 Seiten stark ist das Werk, das uns nicht nur informieren, sondern auch ermutigen möchte, damit wir in der Küche zukünftig viel mehr Gewürze einsetzen. Weiterlesen