Bella Italia -Lebenslust und Genuss

978-3-517-09522-6Ich gebe zu, wenn es heißt „wir gehen zum Italiener“, dann bin ich meist nicht sonderlich begeistert, weil ich kein Fan von Pizza & Pasta bin (zumindest nicht in der eingedeutschten Variante). Bei mir läuft es dann meist auf einen Salat raus – also eher undankbar. In Italien hingegen, werde ich glücklich. Da gibt es nämlich weit mehr: Antipasti und (bezahlbare) frische Fischgerichte, Eiscreme und und und… In Italien würde nicht einmal so ein schnekiger Mensch wie ich verhungern smile emoticon. Genau diese vielfältigen Rezepte erhoffte ich mir auch von „Rom. Das Kochbuch“ von Katie Parla & Kristina Grill aus dem Südwest Verlag.

Weiterlesen

Advertisements

Lotte wird Zuckerbäckerin

sweets.jpgIch bin jetzt kein riesen Fan von Gummibärchen, Bonbons und Co, aber ab und an muss das natürlich doch mal sein. Gern dann Fruchtsaftbären oder Karamell-Produkte. Bislang habe ich mir hierbei auch eigentlich noch nie gedacht: „Könntest du ja auch selbst machen“ – bislang. denn jetzt habe ich „Sweets & Candies. Konfekte, Pralinen & Bonbons.“ von Dr. Oetker und somit den idealen Anlass, mich selbst mal in das Abenteuer Zuckerbäckerei zu stürzen.  Weiterlesen

Es war einmal ein Sommer…

sommer.jpgMeine Beine frieren, meine Zähne klappern und meine Nase tropft – es ist kalt. Ich bin für dieses Wetter nicht gemacht und abgesehen davon, dass man nach einem strammen Marsch durch die kühle Luft eine gesunde Gesichtsfarbe hat, kann ich nicht nachvollziehen, warum manche Leute den Winter dem Sommer vorziehen. Ich bin halt kein Wintersportfan und schwitzen tue ich auch nicht wirklich, weswegen alle Zeichen bei mir stets auf SOMMER stehen. Wie erfreut mein kältegeplagtes Herz da „Sommer. Die schönsten Rezepte für sonnige Tage.“ Jens Linder und Johanna Westman bringen mir mit ihrem Werk (Hölker Verlag) zumindest ein paar warme Gedanken in die eisige Realität. Auch die beiden sind bekennende Sommer-Freunde und schenken uns mit ihrem kunterbunten, im Collage-Stil designten Buch bunte Farbkleckse voller Lebensfreude.  Weiterlesen

Opium fürs Volk? Nein, Salat!

salat1.jpgWir sind ja immer noch recht dicht am Jahresanfang und da sind ja bekanntlich auch die guten Vorsätze noch halbwegs präsent. „Gesunde Ernährung“ ist da so ein sehr beliebter Punkt (insbesondere, weil man es ja Weihnachte und Silvester meist ziemlich hat krachen lassen…) wenn es darum geht, Besserung zu geloben. „Die Salat-Bar. 80 Rezepte für knackig frische Salate“ von Sara Lewis aus dem Parragon Verlag bietet hierfür eine hervorragende Ausgangsbasis. Wenn nicht Salt der Inbegriff von „gesunder Ernährung“ ist, was denn dann bitteschön? Weiterlesen

Beilage? Nee, Mahlzeit. So ganz alleine. Nur Gemüse.

gemuese1Wenn ihr meine Mama fragt, wie man einen Vegetarier glücklich macht, dann wird sie wohl sagen :“Indem wir nicht nur eine Beilagenkarte bekommen oder gar eine Art „Restküche“, sondern richtige Gerichte“. Wer jetzt behauptet, dass es doch mittlerweile ein total großes Angebot für Vegetarier gäbe und es kein Problem wäre lecker und gut satt zu werden, der mag in Großsstädten sicherlich recht haben, aber auf dem Dorf ist das oft noch anders, leider. Ich erinnere mich leidig an einen Urlaub, in dem wir ein kleines Dorf in Bayern erwischten, in dem man die Veggies eher so als Aliens oder den Yeti abtat: soll es geben, haben wir aber noch nie gesehen…. Meine Mutter lebte eine Woche von Bratkartoffeln (wenn sie Glück hatte, kamen die tatsächlich ohne Speck), Beilagensalat und jeder Menge Nachtisch. Dabei zeigt „Gemüse. Das Kochbuch.“ von Andrea Grossmann, Michael Kolm und Johann Pabst aus dem pichler Verlag, dass es so einfach sein könnte bei der Fülle der Sorten und Zubereitungsarten.
Im Übrigen war das mit dem Speck an den vegetarischen Bratkartoffeln nur eine von zahlreichen Erlebnissen dieser Art: Wir hatten auch ( – wohlgemerkt immer mit dem Hinweis, dass sie vegetarisch essen möchte -) Feldsalat mit Speck, Kartoffelsuppe mit Grieben, in Schmalz gebratene Pfannekuchen, Gemüsesuppe mt Hühnerfond und mehr. Ich glaube ich wäre an dieser Stelle ziemlich böse geworden… ^^ aber zurück zum Gemüse. Weiterlesen