Verstörende Kunst – darauf einen Wein

galaIch mag Wein und ich mag auch Dali zuweilen recht gerne, hätte jedoch bis zu „Die Weine von Gala“ (von Salvador Domenech Philippe Hyacinthe Dali von der königlichen Akademie San Fernando, Taschen Verlag) nicht unbedingt damit gerechnet, dass es zwischen beiden eine Verbindung gibt. Wobei ich ganz ehrlich zugeben muss, dass ich auch nach der Lektüre dieses Kunstwerkes nicht so recht sagen kann, was beide nun wirklich  miteinander zu tun haben. Aber die bei mir bislang recht irdisch verortetet Materie „Wein“ bekommt auf einmal ziemlich Dadaistische Züge… Weiterlesen

Advertisements

Wie fein, wie fein – noch mehr Wein

weinDass ich mich in der pfälzischen Weinszene recht gut auskenne, in der deutschen ein bisschen und ansonsten so minimal, obwohl ich mich durchaus dafür interessiere, finde ich  immer ein wenig schade. Um dem Abhilfe zu schaffen, landet diesmal „Wein. Mit allen Sinnen genießen“ aus dem Delius Klasing Verlag, von Jacopo Cossater und Fabio Petroni verfasst, bei mir auf dem Tisch. Ganz schöner Kaventsmann, das Teil. 240 großformatige Seiten umfasst dieser Bildband – denn tatsächlich sind es vor allem die fabelhaften Bilder, die mich beeindrucken. 42 Weinsorten werden vorgestellt und ich bin mir schon jetzt sicher, da es hier international wird, dass ich dabei noch viel lernen werde. Weiterlesen