Draußen ist es bullig heiß ? Iss Eis!

eis.jpgIm letzten Jahr hatte ich mir ja nach langem hin und her endliche eine wunderbare kleine, aber feine Eismaschine angeschafft. Tatsächlich zum Einsatz gekommen ist sie aber – Schande über mich – bislang nur rund drei mal, weil ich einfach nie nie nie genug Platz im Eisfach habe, um den Behälter vorzufrieren. Sollte das also ein Eismaschinen-Hersteller lesen … für ein Gerät, das rein über Strom funktioniert, wäre ich sehr dankbar ^^ Bis dahin habe ich mir stattdessen das Ziel gesetzt, endlich mal ein Eisfach zu leeren und dann mit Shelly Kaldunskis „Eiszeit. Über 50 Rezepte für Eiscreme, Frozen Yoghurts, Sorbets & Toppings“ (südwest Verlag) loszulegen.  Weiterlesen

Advertisements

224 Seiten Endorphine in Reinform

schokolade.jpgWeihnachten rum, Plätzchen vernichtet, jetzt passt wieder Schokolade rein. Wie schön, dass „Schokolade. Verführung pur.“ da auf meinen Tisch gesegelt ist. Da wusste der Parragon Verlag wohl, dass ich nach Weihnachten ganz dringend was Süßes brauchen kann, was nicht in Keksform daherkommt beziehungsweise ein paar Anregungen, wie ich alle Weihnachtsmänner, die noch übrig sind, verarbeiten kann. (Wurstsuppe für Weihnachtsmänner quasi – all in!). Aufgeteilt ist das Buch in die Kategorien „Knabbern“, „Weich“, „Zart Schmelzend“, „Knackig“ und  „Himmlisch“. Aber bevor wir uns der sündigen Versuchung hingeben, erhalten wir eine kurze Einleitung in die Welt der Kakaobohne, ihre Herkunft, ihre Zubereitung, ihre Sorten und Aromen. Kurz und bündig, informativ und gut. So mag ich das. Und schon geht es mitten rein in die üppige braune-schwarz-weiße Endorphinwelt.

Weiterlesen

It’s getting hot in here – und ich habe endlich eine Eismaschine

veganistaNachdem ich mir gefühlt 500 Jahre lang vorgeommen hatte, mir endlich eine Eismaschine zuzulegen, habe ich den Plan endlich in die Tat umgesetzt. Ich habe Testberichte zur Rate gezogen, Preise verglichen und mich schlussendlich für die Cuisinart ICE30BCE Eismaschine 2L entschieden. Irgendwie fand ich die zugegebenermaßen auch noch recht schick und nicht so billig wie viele andere Plastikmodelle. Zeitgeich traf bei mir „Veganista – Pionierinnen der neuen Eiszeit.“ von Cecilia Havmöller und Susanna Paller (Freya Verlag) daheim ein. Die beiden Schwestern, die gebürtige Burgenländerinnen sind, hatten schon lange den Wunsch nach einer eignen Eisdiele. Cecilia lebt seit 30 Jahren vegan, ihre Schwester Susanna seit 15 Jahren – folglich war klar, dass es sich dabei um keine ganz gewöhnliche Eisdiele handeln würde. Das Angebot wurde in Wien mit Kusshand angenommen und so haben die beiden mittlerweie sogar einen zweiten Laden eröffnet. Während Susanne immer neue Eisrezepte entwickelt, kümmert sich Cecilia um die unternehmerische Seite. Um den Kunden auch zu Hause den Genuss Ihrer Sorten zu ermöglichen, wurde das Buch entwickelt . Abgerundet werden die leckeren Rezepte noch durch die dahiner folgenden Anregungen für Toppings, Cookies und Brownies. Weiterlesen

Nicht nur für das Krümelmonster: ke:xs

kexsWer Knabberkram nicht mag, kann hier aufhören zu lesen, denn „ke:xs. süß, salzig, köstlich“ aus dem Brandstätter Verlag von Ilse König, Clara Monti und Inge Prader ist das ultimative Buch für alle Keksfreunde. Ilse König, die viel in der Welt herumgekommen ist, hat schnell erkannt: „Kekse haben immer Saison und passen zu jeder Gelegenheit.“ Dem kann ich mich nur anschließen. Ob morgens zum Frühstück ein knuspriger Vollkornkeks, mittags zum Kaffee eine süße Begleitung oder abends vor dem Fernseher eine herzhafte Variante – der Keks ist unkompliziert und extrem wandlungsfähig. Zudem kleckert er nicht, wird bei Sonne nicht flüssig und lässt sich hervorragend auf Vorrat herstellen und lagern. Warum also sollte der Keks seine Existenzberechtigung in erster Linie Weihnachten und dem Kaffeetrinken verdanken? Weiterlesen

Was backen wir heute? Richtig, Kekse!

kekse„Schnelle Kekse. Backen für Eilige“ gibt es von Angelika Kirchmaier (pichler Verlag) und damit genau das, was mich anspricht, denn Geduld ist nicht unebdingt meine Stärke und Zeit hab ich ja generell und eigentlich und überhaupt sowieso nie. Zumindest in der Theorie – fürs Backen und Kochen ist dann doch irgendwie immer Zeit ürbig. Warum Frau Kirchmaier dieses Buch verfasst hat, erschließt sich mir, wenn ich lese, dass sie Diaetologin, Gesundheitswissenchaftlerin, ausgebildete Köchin, Touristikkauffrau und Autorin ist – die kann ja gar keine Zeit haben. Vorteil des vielseitigen Lebenslaufs: Die Autorin kennt die Probleme von Allergikern und bietet Lösungen ohne Kuhmilch und Gluten sowie vegane und diabetikergeignete Versionen an. Weiterlesen