Biolek ohne Biolek

BiolekWas hab ich mich gefreut, als ich dieses monströse Werk „Biolek: Die Rezepte meines Lebens“ (Tre Torri) mit der eindrucksvollen kupfergoldenen Aufmachung auf den Markt kam. Wer kennt sie schließlich nicht, die Kultsendungen rund um den redseligen Fernsehkoch, dessen letzte Folge „alfredissimo!“ schon über 14 Jahre zurückliegt. Alfred Biolek selbst tritt kaum noch in Erscheinung, lebt sehr zurückgezogen, aber mit seinen mittlerweile 85 Jährchen sei ihm das gegönnt. Umso schöner also, nun diese ultimative Sammlung in Händen zu halten. Weiterlesen