Um die Welt mit Malin und dem Sauerteig

brotWir (also wenn ich in dieser Form mal von den „Deutschen“ reden darf), sind nicht unbedingt als Meister des Reis‘ bekannt, gelten nicht unbedingt als die Experten für Hülsenfrüchte  oder Hersteller der weltbesten Nudeln, aber bei einer Sache kann uns so schnell keiner was vormachen: Brot. Was Urlauber oder auch Langzeit-Auswanderer in Berichten und Dokus nur allzu oft vermissen, ist die gigantische Vielfalt der deutschen Brotlandschaft.  Bei uns gibt es Weißbrot,  Dreikornbrot, Vierkornbrot, Fünfkornbrot, Weizenmischbrot, Dinkelbrot, Maisbrot, Roggen- und Roggenmischbrot,  Leinsamenbrot, Sojabrot, Gewürzbrot, Kartoffelbrot, Steinofenbrot, Pumpernickel und Knäckebrot, Schwarzbrot, Sauerteigbrot, wir können Baguette, Ciabatta und Fladenbrot. Doch auch wenn wir alles können, so stammen viele Ideen aus anderen Ländern. Doch wo gibt es welches Brot und welches ist besonders toll? Die Schwedin Malin Elmlid (studierte BWLerin aus Berlin und Hobbybäckerin) hat sich mit „The Bread Exchange. Vom Reisen und Tauschen mit einem Sauerteig im Gepäck – Geschichten und Rezepte.“ (Prestel Verlag) auf den Weg gemacht, das herauszufinden.  Weiterlesen

Advertisements

Grüße, Küsse und nette Kleinigkeiten

gruesseIch habe mich ja bereits mehrfach dem Thema „Do it yourself“ gewidmet und werde dem auch nicht überdrüssig, da ich nach wie vor der Überzeugung bin, dass Selbstgemachtes wertvoller ist als der meiste gekaufte Kram (einen Ring von Tiffanys würde ich natürlich trotzdem immer dankend nehmen 😀 ). Daher diesmal „Grüße aus meiner Küche. Leckere Geschenke selbst gemacht.“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup aus dem Hölker Verlag. Insbesondere zu Weihnachten überschlugen sich mal wieder alle Kreativen und gerade diese Gläser mit verschiedenen Back- und Kochmischungen, die es derzeit quasi überall gibt (siehe auch Cover des Buches) haben es mir angetan. Weiterlesen

Wie, schon wieder Weihnachten?

geschenkeDa es ja immer rasend schnell geht, dachte ich mir, dass ich dem Christkin, dem Weihnachtsmann und dem Winter mal eins auswische und einfach noch schneller bin. Gesagt getan und „Weihnachtsgeschenke aus der Küche“ von Sabine Fuchs und Susanne Heindl aus dem Thorbecke Verlag bestellt. Klein und handlich, überschaubare 86 Seiten und eine Aufteilung in „Auf’s Brot“, „Eingelegt“, „Saucen, Pestos und Chutneys“, „Würzig“, „Einfach süß“, „Knabberzeug“. Die beiden Autorinnen, eine studierte Ökotrophologin (mit eigener Ernährungsberatung) und eine Grafik-Designerin haben als kleines Bonus zusätzlich ein Kapitel mit den Etikettenvorlagen dazugepackt, damit das Handgemachte auch entsprechend anschaulich rüberkommt, was ich durchaus nett und clever finde. Insbesondere für alle, die nicht sonderlich kreativ oder begabt im Malen sind, ist das mehr als nützlich, denn bekanntlich isst ja das Auge mit bzw wir essen doch viel lieber Dinge, die auch ansehlich verpackt sind. Weiterlesen

24 kleine Freuden für Genussmenschen

xmasKleine Geschenke erhalten ja bekannermaßen die Freundschaft und mit dem Adventskalender „24 Winterwohlfühlrezepte für Genießer“ aus dem Throbecke Verlag bietet sich eine hervorragende Möglichkeit, jemandem eine kleine Freude zu bereiten. Gerade vor Weihnachten sollte man jede Chance nutzen, sich nochmal beliebt zu machen *hust*, denn an Weihnachten selbst werden ja so viele Geschenke verteilt, dass man da kaum noch aus der Masse herausstechen kann. Also ruhig mal vor den Feiertagen „Danke“ sagen und ein paar Bonuspunkte kassieren ^^.
Der kulinarischen Adventskalender bietet – wie zu erwarten – während der Adventszeit jeden Tag ein neues Wohlfühlrezept. Die Palette reicht dabei vom himmlischen Weihnachtsgebäck und köstlichen Dessert bis hin zu wärmenden Suppen, Eintöpfen und edlen Festtagsgerichten. Weiterlesen

Was soll ich nur mitbringen?

küche kleinUnd weil wir ja gerne zeigen, dass wir in der Küche eine kleine Fee sind, nehmen wir uns erneut ein DIY-Buch vor:  „Liebevolle Geschenke aus der Küche“ von Guro Usterud vor, das im Verlag Bassermann Inspirations erschienen ist. Eingeteilt nach den Jahresezeiten bietet das Buch allerhand Leckeres aus der eigenen Küche. Jedem Rezept wurde eine Doppelseite gewidmet, wobei sich auf der einen Seite immer das Rezept und die Zubereitungsanleitung befinden. Die andere Seeite präsentiert uns das hoffentlich zu erwartende Ergebnis 🙂 Bei einigen der Rezepte gibt es Tipps für Variationen oder eine passende Geschenkverpackung. Weiterlesen