100 Rezepte und jede Menge Text

easy-peasy-familienkueche-168993523.jpgWie die Autorinnen Clare van den Heuvel und Vera van Haren (Edel Verlag) selbst erklären, handelt es sich bei  „Easy Peasy Familienküche: Die neue gesunde Küche für die ganze Familie“ nicht um ein eines Kochbuch, sondern „neben allerhand leckeren, nahrhaften und spannenden Rezepten wollen wir noch viel mehr mit Ihnen teilen, nämlich unsere Ideen und Ansichten über gesunde Ernährung, über Erziehung und (Ess-)Verhalten.“ Das klingt auf alle Fälle ziemlich ambitioniert und ebenso ambitioniert sind auch die Texte, denn bevor wir zu den Rezepten gelangen, erwarten uns erst einmal rund 60 Seiten mit „Food Regeln“, „Erziehungsstil und Essverhalten“, „Ernährung und Gesellschaft“ sowie Basics dazu wann, wie, wo man was essen sollte.  Weiterlesen

Kochst du noch oder gärt es schon?

fermSpätestens beim Sushi stößt man auch bei uns heutzutage auf Fermentiertes: „Kimchi“, also durch Milchsäuregärung haltbar gemachter Kohl. Ist nicht jedermanns Geschmack, aber durchaus interessant. Was man noch so alles fermentieren kann, verät „Fermentiert. Sauerkraut, Kefir, Kimchi und noch viel mehr“ von Charlotte Pike (Edel Books). Und dass sich hierfür offensichtlich wesentlich mehr Produkte eignen als man so annimmt, zeigt eindrucksvoll das Inhaltsverzeichnis, das „Obst & Gemüse“, „Joghurt & Labneh“, „Hülsenfrüchte“, „Backen mit Sauerteig“, „Getränke“ und „Eingemachtes“ listet.  Weiterlesen