Ei, was bist du denn für ein Kraut?

img_5517.jpgIch liebe Gewürze und Kräuter, muss aber zugeben, dass ich die meisten nur vom Namen, vom Geruch und in getrockneter und gemahlener Form kenne. Würde man mir in der feien Natur die zugehörigen Pflanzen zeigen, stünde mir wohl nur allzuoft das sprichwörtliche Fragezeichen ins Gesicht geschrieben. Höchste Zeit also, meine Wissenslücken mit „Gewürze. Auswählen, Kombinieren, Schmecken“ von Lior Lev Sercarz (DVA) zu beseitigen. In Amerika scheint der gute Mann eine richtig große Nummer zu sein – ich bin gespannt. Immerhin 300 Seiten stark ist das Werk, das uns nicht nur informieren, sondern auch ermutigen möchte, damit wir in der Küche zukünftig viel mehr Gewürze einsetzen. Weiterlesen

Advertisements

Veggie von A -Z

veggie.jpgWie bei zahlreichen Kochbüchern, die in den letzten Jahren den Markt fluteten, liegt auch „Vegetarisch mit Liebe. 120 Rezepte von Apfel bis Zucchini“ (Südwest Verlag) ein Blog zu Grunde. Mit ihrem Koch-Blog „Love & Lemon“ begann für die Autorin Jeanine Donofrio die intensive Auseinandersetzung mit Rezepten und Zutaten, wobei sie erkannte, dass die wichtigste Eigenschaft eigentlich die Flexibilität ist: Sich nicht starr an Rezepte halten, mal variieren, mit dem Vorhandenen arbeiten und schnell etwas Leckeres zubereiten. Und weil man manchmal nicht das Gemüse bekommt, was man für ein Rezept bräuchte, einen dafür aber etwas anderes im Gemüseladen stark anspricht, ist das Buch nicht nach Mahlzeiten, sondern nach Gemüse und Obst sortiert. Anders, aber gut. Weiterlesen

Kräuter sind gesund – ex und hopp

10673.jpgZumindest bekommt man, während man sich durch die schönen Geschichten in „Einer geht noch. Kräuterschnäpse und -liköre“ von den vier Kräuterschnaps-Liebhabern Melanie Jonas , Dorthe March , Nanette Andrée und Holger Janßen (Delius Klasing Verlag) liest so ganz allmählich den Eindruck, dass so ein ordentlicher Kräuterlikör nur gut tun kann. Da wird von der desinfizierenden Wirkung, der Anregung von Magen- und Darmtätigkeit, der Stärkung von Leber und Kreislauf der einzelnen Bestandteile gesprochen und so allmählich verstehe ich meine Nachbarn, die sich weit in dern 90ern noch bester Gesundheit erfreuen – sicherlich auch danke ihres umfangreichen Schnapsschränkchens. Angemessen dosiert kann der ein oder andere Absacker also allem Anschein nach doch ganz bekömmlich sein. Doch das Buch erzählt noch weit mehr.. Weiterlesen

30 Suppen gegen den Winterblues

Frechon_ESuppen_159014.jpgDass nichts über eine gute Suppe geht – ob als Vorspeise oder als Hauptgericht, hat Eric Frechon erkannt und liefert uns mit „Suppen“ aus dem Bassermann Verlag 30 kreative Anregungen für warme und kalte „Schlürfereien“. Schlichter Titel, farbenfrohes Cover und auch innendrin ist alles übersichtlich. Keine zusätzlichen Einteilung, weil ist ja eh alles Suppe 🙂 Dass der gute Mann Franzose ist, merkt man spätestens, wenn er das dritte mal als kleines Topping „Trüffel“ vorschlägt. Bei uns würde man da etwas moderater vielleicht „Croutons“ oder „Schinkenwürfel“ vorschlagen, in Frankreich sind die Ansprüche da wohl etwas (ein minimales etwas *hust*) höher… Weiterlesen