Mia san mia – so kocht Bayern

bayern.jpgWenn gerade das Schwabenländchen sich so schön präsentieren durfte, darf natürlich auch Bayern nicht fehlen. „Die echte Bayrische Küche. Essen, trinken, feiern!“ heißt es da bei Dr. Barbara Rias-Bucher im limosa-Verlag. Manchmal kann man ja zwischen den schwäbischen und den bayrischen Gerichten nicht so ganz klar trennen, denn es gibt zahlreiche Gerichte, die beide für sich beanspruchen – da haben wir es mit Saumagen, Leberknödeln und Dampfnudeln in der Pfalz doch etwas einfacher. Bevor es aber an die Rezepte geht, singt die Autorin ein kleines Loblied auf die Region und führt ein bisschen in die bayrische Geschichte ein, die erklärt, warum es sich um eine bescheidene und sparsame Küche handelt. Weiterlesen

Herzhaft, deftig – das Allgäu ruft

allgäu.jpgDa ich beim Allgäu irgendwie immer an Kühe, Berge und endlose Wanderungen denke, erwarte ich hier auch die entsprechenden Rezepte, die einen nach so einer harten Tour belohnen und wieder zu Kräften bringen. 80 Rezepte verspricht das handliche Spiralbuch „Das Allgäu tischt auf“ aus dem AVA Verlag. Von der geselligen Runde bis zum Familienfest, von pfiffig bis raffiniert und von salzig über süß wurden hier die Lieblingsrezepte Allgäuer Landfrauen zusammengetragen. Das klingt ganz hervorragend und nach einer kleinen Einführung mit Tipps und Tricks rund um die Ausrichtung von Festen mit Einladung, Getränkeauswahl, Deko und Mengenangaben starten wir mit „Vorspeisen. Aufstriche, Suppen & Salate“. Weiterlesen

Stattlicher Mann, stattliches Buch

schuhbeckWenn ein Alfons Schuhbeck sich die Ehre gibt, mal eben 500 Rezepte für ein Kochbuch zu kuratieren, dann kann man sich schon denken, dass dabei ein ganz schöner Wälzer rumkommt. 535 Seiten umfasst das Standardwerk „Deutschland das Kochbuch“ aus dem ZS Verlag am Schluss und das kann sich definitiv sehen lassen. Nix kleine Lektüre für die Handtasche, das hier ist ein richtiger Klopper mit Format und Gewicht. Und weil das Buch eben ganz Deutschland erfassen soll mit all seinen regionalen Besonderheiten müssen diese natürlich vorab erst einmal umfassend geklärt werden. Weiterlesen