Frisch, bunt, bayrisch

bayernIch gebe ja zu, dass es zwei regionale Küchen gibt, die es mir besonders angetan haben: die schwäbische und die bayrische. Letzere wandert mit „Frische bayrische Landküche. Neue Rezepte von der Hauswirtschafterei“ dann auch endlich mal wieder bei mir auf den Tisch. Die drei Autorinnen Bettina Eder, Christine Schilcher und Silvia Schlägel haben bei ihren Rezepten in erster Linie die Idee verfolgt, regionale Produkte einzusetzen, denn – wie sie im Vorwort schreiben – Bayern bietet mit über 40 regionalen Gemüsesorten, 20 Obst- und Beerensorten und über 400 Käsevarianten eine Fülle an Produkten. Weiterlesen

Baby, Baby, Mama kocht

cathyWenn man ein Kind bekommt, ist das mit der Ernährung – im Idealfall – in den ersten Monaten von der Natur ja ganz entspannt geregelt. Rund sechs Monate nach der Geburt muss man sich dann aber doch mit der Frage beschäftigen: Was koche ich für mein Kind. Ausgewogen soll es sein, gesund, nahrhaft und schmackhaft. Und, so wird es von den Ärzten empfohlen, die ersten Jahre auf alle Fälle ohne zugesetzten Zucker. Als absolute Süßschnute, die Kuchen, Eis und Co liebt, für mich eine kleine Herausforderung. Schließlich sollte ich als gutes Beispiel vorangehen. Wie schön, dass Cathy Hummels (ja, DIE Cathy Hummels) das passende Buch „Das Zuckerfrei Kochbuch für Kinder. Einfach, lecker & gesund“ (ZS Verlag) geschrieben hat. Weiterlesen

Heimat und Tradition in Bayern

bach„Einfach. Gut. Bachmeier. Heimat schmeckt am besten.“ verspricht Hans Jörg Bachmeier uns (ZS Verlag) und liefert zum Beweis „Kleine Gerichte & Salate“, „Nudeln, Gemüse & Co“, „Fisch & Meeresfrüchte“, „Fleisch, Geflügel & Wild“ sowie „Desserts“ aus seiner Region. Damit es noch ein bisschen besser schmeckt, gibt es als Sahnehäubchen Geschichten aus der Heimat – vom Alphorn bis zur Lederhose. Weiterlesen

Es grünt so grün in meinem Garten

gardenAuch, wenn ich selbst keinen Garten mein Eigen nennen kann (all unsere Anbauversuche endeten in Miniwurzeln und langen Trieben ohne Früchte, da der Boden wohl zu nährstoffarm ist), freue ich mich immer riesig, wenn ich bei Mama Blutpflaumen, Mirabellen, Minze oder was auch immer ernten kann. So selbst angebaute Dinge sind schon toll. Und wenn ich dann irgendwann doch mal den passenden Garten habe, dann wir mir „Garden. Ein Kochbuch“aus dem ZS Verlag von Adam Korr, Thorsten Suedfels und Meike Stüber ganz sicher die passenden Rezepte liefern. Bis dahin genieße ich die Bilder einfach so und setze auf regionale Bauern. Weiterlesen

Heimat, Hygge, Hausboot-Style

laekker.jpgWenn wir aktuell an die Dänen denken, dann ist da vor allem dieser „Hygge“-Trend, den man überall findet und natürlich Scandinavian Design. Schlicht, elegant und trotzdem gemütlich. So in etwas ist das auch mit dem Buch „Laekker! Di skandinavische Küche des verrückten Dänen“ von Brian Bojsen aus dem ZS Verlag. Der hat dieses nordische laissez-faire vermutlich auch mit der Muttermilch aufgesogen, zumindest gibt er sich schon auf den ersten Seiten so. Cooler Surfer, lockerer Vater, verrückter Kumpel – eben einer zum Pferde stehlen. Dass er genau diesen „Hygge“-Style auch lebt, erfahren wir schon recht früh, aber wir hätten das anhand der Bilder auch so geahnt … kochen ist einfach, gelingt jedem, macht Spaß und glücklich. Das ist seine zentrale Botschaft – neben so ein paar weiteren Dingen wie Familie, Freunde, Genuss, Hygge … ja, das Intro hat es auch seitenmäßig in sich. Weiterlesen